Sky Deutschland

Effenberg warnt: "In einem oder zwei Spielen auf diesem Niveau ist auch Bayern schlagbar"

Unterföhring (ots) - In Sky90 - die KIA Fußballdebatte sprachen u.a. Sky Experte Stefan Effenberg und den Manager des FC Schalke 04, Horst Heldt, über das Geschehen in der Fußball-Bundesliga am 28. Spieltag.

Sky Experte Stefan Effenberg ...

...über die Rolle Rafael van der Vaarts beim HSV: "Auch ein van der Vaart rückt jetzt in den Mittelpunkt, in den Brennpunkt. Aber nur van der Vaart kann ja nicht funktionieren, er braucht Spieler, die er einsetzen kann. Alles an van der Vaart festzumachen, ist zu einfach. Natürlich trägt er eine große Verantwortung, aber ich sehe ihn nicht so, dass er den Kopf in den Sand steckt oder aufgibt."

... über das Festhalten an dem lange umstrittenen Jens Keller bei Schalke: "Manchmal braucht man ein bisschen Zeit. Die Ruhe und Geduld zahlen sich dann aus."

... über die Spielweise des FC Bayern: "Ich denke, dass die Bayern in Perfektion mittlerweile Fußball spielen. Die anderen in der Bundesliga sind nicht in der Lage, den Bayern das Wasser zu reichen."

... über das Champions-League-Viertelfinale gegen Manchester United: "Natürlich ist Bayern Favorit, Aber man macht den ersten Fehler, wenn man sie (Manchester, die Red.) unterschätzt. In einem oder zwei Spielen auf diesem Niveau ist auch Bayern schlagbar."

Horst Heldt ...

... über die Ruhe, die derzeit bei Schalke herrscht: ".In vielen Themen ist es ruhig, aber ganz ruhig bleibt es bei uns nie, und das wollen wir auch gar nicht, weil wir auch etwas Besonders sind."

... über den Stuttgarter Kampf um den Klassenerhalt: "Ich glaube, es ist schon wichtig, dass man im Abstiegskampf nicht nur auf junge Spieler setzt, denn das ist eine ganz besondere Herausforderung. Da brauchst du Erfahrung."

... über die Vertragsverlängerung von Firmino, an dem auch Schalke Interesse hatte: "Erstmal ist das natürlich ein tolles Zeichen für die Region und Hoffenheim. Aber dann muss man mal gucken, wie lange der Spieler bleibt. Er hat ein hochprofessionelles Management (Roger Wittmann, die Red.). Er weiß genau, zu welchem Zeitpunkt er einen Vertrag verlängert und auch welche Möglichkeiten es gibt, während einer Vertragslaufzeit aus einem Vertrag herauszukommen."

... über Effenbergs Trainerqualitäten: "Stefan war ein exzellenter Führungsspieler, an ihm ist vieles abgeprallt. Er war für mich eine Ikone, und ich glaube, dass so ein Spieler Mannschaften führen kann. Ich bin überzeugt, dass Stefan mal ein hervorragender Trainer wird. Und ich würde mich freuen, wenn er irgendwann ein Engagement in der ersten Linie annimmt."

... über die jüngste Erfolgsserie in der Bundesliga: "Es liegt ein großer Verdienst bei Jens Keller, in seiner Bereitschaft Sachen zu verändern. Wir haben Personalentscheidungen getroffen. Wir haben jeden Stein umgedreht."

.. über die Schalker Jugendarbeit: "Wir haben uns richtig Gedanken gemacht, wie wir sie verbessern können. Wir haben bei einer Zertifizierung sehr schlecht abgeschnitten, und das zum Anlass genommen, um viele Sachen neu zu regeln. Wir haben mehr hauptamtliche Trainer mit Fußballlehrerlizenzen eingestellt. Aber ganz, ganz wichtig ist, dass das noch oben transportiert wird. Was nützt eine gute Jugendarbeit, wenn man die Spieler am Ende des Tages nicht einsetzt."

... über die Zukunft von Julian Draxler: "Ich glaube, dass er bei uns bleibt, weil er 20 und noch nicht fertig ist. Es gibt immer noch Situation, in denen er sich verbessern kann, zum Beispiel in der Rückwärtsbewegung. Da tut ihm eine Saison mit Schalke eventuell in der Champions League gut."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: