Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Sky Deutschland mehr verpassen.

14.09.2013 – 21:16

Sky Deutschland

Klopp adelt Reus: "Dafür kommt er in Himmel"

Unterföhring (ots)

Die wichtigsten Stimmen nach dem bwin Topspiel des 5.Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV (6:2) bei Sky.

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Das Doofe war, dass wir in der 1. Halbzeit so viele Torchancen hatten und nur zwei gemacht haben. Eigentlich wollte der HSV nur Standardsituationen, da waren sie sehr gefährlich. Ich hab zu Marco gesagt, bei den Chancen die er hatte und leider nicht nutzen konnte, den Ball auf Lewi (Lewandowski) durchzulassen, dafür kommt er in Himmel. Unglaublich, das hab ich noch nie gesehen. Wenn du vorher so Dinger hattest, da haust du drauf, willst sie alle mit rein schießen und er lässt den Ball durch. Das ist ja Wahnsinn. Generell, was die da vorne gemacht haben, im Umschaltspiel. Da wird einem ja Angst und Bange, es war aber geil, hat Spaß gemacht, da zuzugucken. Ganz ruhig und alles außer dem Gegentor und den Standards, alles überragend verteidigt. Das hat mir richtig gut gefallen."

...über die kommende Champions League-Aufgabe gegen Neapel: "Das ist leider ein anderer Wettbewerb. Das ist ein richtig hartes Brett, das wir da bohren müssen. Wir sind aber auch nicht Fallobst. Wir werden bereit sein."

Marco Reus (Borussia Dortmund): "Wir kriegen aus dem Nichts das 1:1, dann das 1:2, bestrafen uns selbst für die Arbeit, die wir tun. Wir müssen konsequenter sein, 90 Minuten so spielen, wie wir das in der 1.Halbzeit getan haben, dann sind wir schwer zu schlagen. Haben zu recht so hoch gewonnen. Ich rede nicht gerne über mich selber. Ich bin nicht gut reingekommen in die Saison, brauche meinen Rhythmus."

Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund): "Das ist ein ganz großes Fest heute abend, wir haben sehr gut gespielt, punkten weiter, das ist eine tolle Sache. Nein, wir sind noch lange nicht perfekt, können immer besser werden, müssen auch immer besser werden. Wichtig ist, das wir das erkennen und auch machen."

Thorsten Fink (Trainer Hamburger SV): "Wir haben heute ganz schlecht gespielt. 12 Minuten, wo ich sage, das war in Ordnung. Wir waren nicht mutig genug, nicht überzeugend genug. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. Natürlich bin ich enttäuscht. Wir müssen das sacken lassen, vor allem wenn man ein 2:0 aufholt. Müssen sehen, wie wir das verdauen. Wir spielen nicht clever genug, wenn wir in Rückstand geraten. Dann wollen wir zu viel, verlieren völlig die Linie."

Oliver Kreuzer (Sportchef HSV): "Wir haben zu viele Fehler gemacht. Wenn Dortmund ins rollen kommt, wird es schwer. Gerade, was Dortmund in der Offensive aufbieten kann, das ist unglaublich. Natürlich sind sechs Tore zu viel. Wenn die Dortmunder Spieler 1:1 auf dich zulaufen, dann kommst du unter die Räder."

...auf die Frage, ob sich Fink und Kreuzer in der Entscheidung um die Spieler Mancienne und Rajkovic enig sind: "Definitiv ja."

Sky Experte Lothar Matthäus: "Dortmund hat alle fünf Spiele gewonnen. Jeder Sieg gibt Selbstvertrauen. Dortmund hat nicht nur die elf Spieler, die heute gespielt haben. Da fehlt noch große Qualität. Jetzt finden sie langsam ihren Rhythmus. Ich glaube, Dortmund macht es Spaß, zwei spiele in der Woche zu haben und weniger zu trainieren. Das gibt Hoffnung für die kommenden Aufgaben, nicht nur national, sondern auch in der Champions League."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Sky Deutschland
Weitere Storys: Sky Deutschland