Statistisches Bundesamt

Immer weniger Mütter mit minderjährigen Kindern

    Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt zum Muttertag mitteilt, zogen in Deutschland im März 2004 rund 8,8 Millionen 15- bis 64-jährige Mütter minderjährige Kinder im Haushalt groß. Das sind rund 5% weniger Mütter als vor acht Jahren (April 1996: 9,2 Millionen).

    Während die Zahl der Mütter mit minderjährigen Kindern im früheren Bundesgebiet (ohne Berlin) im Vergleich zu 1996 nahezu konstant blieb (März 2004: 7,1 Millionen), sank sie in den neuen Ländern und Berlin um gut ein Fünftel (– 22%) auf rund 1,7 Millionen im Jahr 2004. Das zeigen die Ergebnisse des Mikrozensus, der größten Haushaltsbefragung in Europa.

    Zu den Kindern zählen – neben leiblichen Kindern – auch Stief-, Pflege- und Adoptivkinder. Erfasst werden im Mikrozensus grundsätzlich sowohl minder- als auch volljährige Kinder, soweit sie ledig sind und noch im Haushalt der Eltern leben.

    2004 betreuten deutschlandweit zwei Fünftel (40%) der rund 8,8 Millionen Mütter ein minderjähriges Kind im Haushalt. Über zwei Fünftel (44%) der Mütter versorgten zwei Kinder im Haushalt, von denen mindestens eines minderjährig war. Weniger als ein Fünftel (16%) der entsprechenden Mütter lebte mit drei und mehr Kindern im Haushalt (mindestens ein Kind minderjährig).

    Im Jahr 2004 zogen die 1,7 Millionen ostdeutschen Mütter mit minderjährigen Kindern am häufigsten ein Kind groß (50%, früheres Bundesgebiet: 37%), die entsprechenden 7,1 Millionen westdeutschen Mütter am häufigsten zwei Kinder (45%, neue Länder und Berlin: 40%). Am seltensten betreuten ost- und westdeutsche Mütter mit minderjährigen Kindern drei und mehr Kinder im Haushalt, nämlich 18% der entsprechenden westdeutschen Mütter und 10% der jeweiligen ostdeutschen Mütter.

    Die Ergebnisse des Mikrozensus 2005 werden auf einer Pressekonferenz Anfang Juni 2006 in Berlin veröffentlicht.

Weitere Auskünfte gibt: Zweigstelle Bonn, Marianne Teupen, Telefon: (01888) 644-8708 oder -8955 E-Mail: mikrozensus@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: