Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche Fast jedes zweite Unternehmen setzt auf elektronisches Kundenmanagement

Wiesbaden (ots) - Nahezu jedes zweite Unternehmen (45%) in Deutschland mit zehn und mehr Beschäftigten setzte im Jahr 2010 eine spezielle Software zur Verwaltung von Kundendaten ein. Europaweit nehmen deutsche Unternehmen damit beim Einsatz sogenannter Customer-Relationship-Management (CRM) - Systeme die Spitzenposition ein - der europäische Durchschnitt liegt bei lediglich 27%. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der vom 1. bis 5. März 2011 in Hannover stattfindenden Computerfachmesse CeBIT mit.

Insbesondere im Bereich der Finanz- und Versicherungsdienstleistungen strukturierten und pflegten Unternehmen ihre Kundenbeziehungen über eine CRM-Software. Hier verfügten 78% der Unternehmen mit zehn und mehr Beschäftigten über ein solches System um Kundendaten zu erfassen, zu speichern und anderen Unternehmensbereichen zur Verfügung zu stellen.

In Deutschland nutzte darüber hinaus mehr als jedes vierte Unternehmen (26%) mit zehn und mehr Beschäftigten eine CRM-Software, um Kundendaten für Marketingzwecke zu analysieren.

Weitere Ergebnisse der aktuellen Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Unternehmen sind kostenlos unter www.destatis.de/publikationen (Suchwort: IKT) erhältlich.

Weitere Auskünfte gibt:

Zweigstelle Bonn, Jan Rauland, Telefon: (0611) 75-8581, www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: