Das könnte Sie auch interessieren:

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Erste Bilder des neuen Ford Focus ST Turnier

Köln (ots) - - Neues, bis zu 206 kW (280 PS) starkes Sportmodell der Ford Focus-Baureihe debütiert auch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Statistisches Bundesamt

30.07.2007 – 07:55

Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz im Juni 2007 um real 0,2% gestiegen

    Wiesbaden (ots)

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes lag der Umsatz der Großhandelsunternehmen in Deutschland im Juni 2007 nominal um 0,7% und real um 0,2% höher als im Juni 2006. Im Vergleich zum Vormonat Mai 2007 setzte der Großhandel unter Berücksichtigung von Saison– und Kalendereffekten nominal genauso viel (0,0%) und real 0,1% mehr um.

    Zwei der sechs Großhandelsbranchen erzielten sowohl nominal als auch real höhere Umsätze als im Juni 2006. Dabei verzeichnete der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör mit 16,4% (nominal + 10,0%) das größte reale Umsatzplus.

    In den übrigen vier Wirtschaftsbereichen des Großhandels lagen die Umsatzwerte nominal und real unter denen des Vorjahresmonats. Die höchste reale Umsatzeinbuße (– 11,2%) wies dabei der Großhandel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen und lebenden Tieren auf (nominal – 0,9%).

    Im ersten Halbjahr 2007 setzte der Großhandel nominal 3,1% und real 1,4% mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

    Information zum durchschnittlichen Revisionsbedarf vorläufiger Ergebnisse im Großhandel:

    Die nachgewiesenen ersten Ergebnisse werden laufend aktualisiert. Diese Revisionen entstehen durch statistische Informationen aus verspäteten Mitteilungen der befragten Unternehmen. Der durchschnittliche Revisionsbedarf des in etwa 14 Tagen vorliegenden Messzahlenberichts (= Fachserie 6, Reihe 1.1) zu den vorläufigen Zahlen dieser Pressemeldung (Vorbericht) für den nominalen Großhandelsumsatz insgesamt liegt im Schnitt der letzten Monate bei einem Plus von 0,9 Prozentpunkten (der Messzahlenbericht liegt somit im Schnitt 0,9 Prozentpunkte höher als der Vorbericht).

    Ausführlichere Informationen zur Methodik der Monatserhebung enthält der Qualitäts–bericht, der über die Online–Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de abgerufen werden kann. Dort steht auch eine methodische Kurzbeschreibung zur Verfügung.

Weitere Auskünfte gibt: Wulf–Rainer Dietrich, Telefon: (0611) 75–2430, E–Mail: binnenhandel@destatis.de


                                        Großhandelsumsatz 1)
                            – Veränderung gegenüber dem
                        jeweiligen Vorjahreszeitraum in % 2) –


                      Großhandel                                  nominal            real
          und Handelsvermittlung


                                                Juni 2007


Insgesamt                                                                0,7                0,2


darunter mit:
  Nicht landwirtschaft. Halbwaren,
    Altmaterialien und Reststoffen                      – 0,1            – 3,1
  Gebrauchs– und Verbrauchsgütern                         1,9                2,9
  Lebensmitteln, Getränken
    und Tabakwaren                                                – 2,0            – 3,7
  Maschinen, Ausrüstungen
    und Zubehör                                                      10,0              16,4
  Sonstiger Großhandel (ohne
    ausgeprägten Schwerpunkt)                              – 1,0            – 4,1
  Landwirtschaftlichen Grundstoffen
    und lebenden Tieren                                        – 0,9          – 11,2


                                          Januar bis Juni 2007


Insgesamt                                                                3,1                1,4


darunter mit:
  Nicht landwirtschaft. Halbwaren,
    Altmaterialien und Reststoffen                         3,9            – 0,1
  Gebrauchs– und Verbrauchsgütern                         2,1                2,7
  Lebensmitteln, Getränken
    und Tabakwaren                                                  1,4            – 1,1
  Maschinen, Ausrüstungen
    und Zubehör                                                        7,7              12,3
  Sonstiger Großhandel (ohne
    ausgeprägten Schwerpunkt)                                 4,3                0,9
  Landwirtschaftlichen Grundstoffen
    und lebenden Tieren                                          3,5            – 9,5

    1) Vorläufiges Ergebnis. 2) Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender– und Saisonbereinigung).


                                      Großhandelsumsatz 1)


                                 In jeweiligen Preisen        In konstanten Preisen
    Jahr / Monat                  (nominal)                              (real)
                                                      Verände–                            Verände–
                              2003 = 100          rung          2003 = 100        rung


                         Messzahlen–Jahresdurchschnitte sowie
                      Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 2)


2002                              98,9          – 4,4                  99,7         – 4,5
2003                            100,0              1,1                 100,0            0,3
2004                            106,0              6,0                 103,5            3,5
2005                            111,3              5,0                 106,4            2,8
2006 2)                        118,8              6,7                 109,8            3,2


                                      Monatliche Messzahlen
              sowie Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in % 3)


2007        Januar          114,8              5,9                 106,3            3,8
              Februar         113,8              4,1                 104,8            1,7
              März              136,3              3,5                 125,1            1,1
              April            124,3              5,9                 112,8            4,0
              Mai                130,1          – 0,8                 118,0         – 1,9
              Juni              128,1              0,7                 116,5            0,2


                    Kalender– und saisonbereinigte Messzahlen
                sowie Veränderung gegenüber dem Vormonat in % 4)


2006        Juni              126,8              0,4                 116,9            0,3
              Juli              126,2          – 0,5                 116,3         – 0,5
              August          127,1              0,7                 116,6            0,2
              September      126,8          – 0,2                 117,1            0,4
              Oktober         127,6              0,7                 117,6            0,4
              November        128,7              0,8                 118,4            0,6
              Dezember        131,5              2,2                 121,7            2,8


2007        Januar          128,7          – 2,1                 118,7         – 2,4
              Februar         127,9          – 0,6                 117,5         – 1,0
              März              129,8              1,5                 118,8            1,1
              April            128,4          – 1,1                 117,5         – 1,1
              Mai                127,7          – 0,5                 117,1         – 0,4
              Juni              127,6              0,0                 117,2            0,1

1) Vorläufige Ergebnisse. 2) Um die Vergleichbarkeit des Jahresergebnisses 2006 gegenüber 2005 zu gewährleisten, wurden für 2006 die Werte des Berichtsfirmenkreises, Stand 2006, übernommen. 3) Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender– und Saisonbereinigung). Durch die Integration der Neuzugangsstichprobe ist aus fachlich–methodischer Sicht lediglich der Vergleich für den Zeitraum Januar bis Juni 2007 und dem jeweiligen Vorjahresmonat sinnvoll. Monatliche Veränderungsraten von 2006 zu 2005 enthält die Fachserie 6, Reihe 1.1, die unter http://www.destatis.de/publikationen zur Verfügung steht (Suchwort: "Großhandel"). Darüber hinaus enthält die Fachserie (ab Berichtsmonat Mai 2007) auch Verkettungsfaktoren, mit deren Hilfe der Bruch in der Zeitreihe ab Januar 2006 durch Vorwärtsverkettung bereinigt werden kann. 4) Berliner Verfahren 4.1 (BV 4.1)

    Kostenlose Ergebnisse zum Großhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen im Publikationsservice des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/publikationen zur Verfügung.

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt
Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Statistisches Bundesamt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt