Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Bahn AG

23.12.2004 – 10:18

Deutsche Bahn AG

Angebote der Deutschen Bahn zur Weihnachtszeit

Ein Audio

  • O_Ton__Weihnachtsangebote.MP3
    MP3 - 1,8 MB - 02:00
    Download

    Berlin (ots)

Anmoderation: Komfortabel reisen mit der Bahn. An Weihnachten und Silvester nutzen mehr Menschen in Deutschland das sicherste und umweltfreundlichste Verkehrsmittel als zu jedem anderen Zeitpunkt im Jahr. Eine Autofahrt mit Schnee und Glättegefahr auf den Straßen ist vielen einfach zu unsicher. Entsprechend groß ist der Ansturm auf Tickets und günstige Verbindungen. Die Bahn hat deshalb vorgesorgt: mit zusätzlichen Zügen und mehr Personal.

    Text: Zum Jahreswechsel fahren nicht nur Stammkunden mit der Bahn. Hinzu kommen auch Menschen, die nur ein- oder zweimal im Jahr den Zug nutzen: eine große Herausforderung für den Nah- und Fernverkehr.

    Trotz der starken Nachfrage gibt es viele Möglichkeiten, schnell und bequem an das Ticket zu kommen.

    Achim Stauß, Sprecher Personenverkehr der Deutschen Bahn (Länge 33 Sekunden) Immer mehr Kunden nutzen auch alternative Vertriebswege. Die meisten Tickets verkaufen wir bei der Bahn schon an den Automaten. Auch dort gibt es Reservierungen und Tickets innerhalb von ganz Deutschland. Ein interessanter Tipp sind vielleicht auch unsere Agenturen, also Reisebüros mit Bahn-Lizenz von denen es in Deutschland weit über 3000 gibt und immer mehr Kunden nutzen auch das Internet. Auf www.bahn.de gibt es natürlich auch das komplette Sortiment, und man kann in aller Ruhe von zu Hause aus buchen und sich seinen Zug aussuchen, und das geht natürlich auch wenn man anruft im Call- Center der Bahn unter der gebührenpflichtigen Nummer 11861.

    Text: Viele Züge sind schon jetzt ausverkauft. Wer auf einen Sitzplatz nicht verzichten will, sollte deshalb reservieren.

    Achim Stauß, Sprecher Personenverkehr der Deutschen Bahn (Länge: 31 Sekunden) Der wichtigste Tipp für unsere Kunden im Weihnachts- und Silvesterverkehr ist natürlich das Reservieren, vor allem wenn man mit Kindern und Gepäck unterwegs ist. Der reservierte Platz garantiert dann eine stressfreie Fahrt, und wenn es vielleicht bei einer Reservierung nicht gleich klappt, weil ein Zug schon stark gebucht ist, dann kann man ja auch ausweichen, es mal bei einem früheren oder späteren Zug probieren oder auf einen späteren Tag ausweichen. Immerhin fahren wir jeder Tag ja 1300 Züge, da ist sehr viel Platz und wenn man nicht ganz genau festgelegt ist, bekommt man auch kurzfristig seinen Platz.

    Text: Die Bahn hat sich auf den zu erwartenden Ansturm vorbereitet. Zum Jahreswechsel setzt es 31 zusätzliche InterCity- und ICE-Züge ein, vor allem auf den Achsen Rhein/Ruhr – Berlin und Hamburg – München.

    Und eine Reise auf diesen und anderen Strecken ist manchmal günstiger, als viele denken.

    Achim Stauß, Sprecher Personenverkehr der Deutschen Bahn (Länge: 31 Sekunden) Obwohl die Nachfrage in den Weihnachtstagen besonders groß ist kann man als Kunde der Bahn auch ein Preisschnäppchen machen, denn mit der Bahncard 50 kann man ja völlig flexibel fahren und auch in der Hauptreisezeit, also über Weihnachten, mit 50 % Ermäßigung fahren. Das gleiche gilt für die Sparpreise, die bis drei Tage vor der Fahrt gebucht werden können. Dort ist das Platzangebot natürlich begrenzt, aber auch hier gibt es bis zu 50 %. Und es gilt natürlich weiter die Regel, dass Kinder bis 14 Jahre in Begleitung der Eltern oder Großeltern kostenlos mitfahren, natürlich auch über Weihnachten.

    Text: Ein weiteres Argument für die Bahn ist auch das Thema Zuverlässigkeit. Schon so mancher Autofahrer hat im Winter bei rutschigen Straße und Minustemperaturen auf der Autobahn gestanden. Da ist die Bahn die bessere Alternative.

    ACHTUNG REDAKTIONEN          Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.


ots-Originaltext: Deutsche Bahn AG

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=31465


Kontakt:
Michael Birnstock
Tel. (030) 297-61169
Michael.Birnstock@bahn.de

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell