Das könnte Sie auch interessieren:

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Mehr drin zum selben Preis: ALDI TALK stockt Datenvolumen inkl. LTE deutlich auf

Essen/Mülheim a. d. Ruhr (ots) - ALDI TALK stockt das Datenvolumen in seinen Kombi-Paketen, Internet-Flatrates ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Bahn AG

16.12.2002 – 17:27

Deutsche Bahn AG

Ors0875: Bahn meistert umfangreichsten Fahrplanwechsel
Neues Preissystem erfolgreich gestartet

Ein Audio

  • ors0875.mp2
    MP2 - 1,3 MB - 01:25
    Download

    Berlin (ors) -

    - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors

    Anmod:     Premiere beim Personenverkehr: Mit dem 15. Dezember hat die Bahn für den Fernverkehr ihr neues Preissystem eingeführt, die Neubaustrecke zwischen Köln und Frankfurt in den Fahrplan integriert, den europäischen Fahrplanwechsel gemeistert sowie das neue Gastronomiekonzept ausgeweitet. Der Start am 15. Dezember lief besser als erwartet.

    Text:     Auf dem komplett neu geknüpften ICE-und InterCity-Netz rollten die Züge am Sonntag ohne nennenswerte Probleme und Verspätungen. Tausende Bahner hatten sich intensiv auf diesen Tag vorbereitet. Der wichtigste Fahrplanwechsel seit 1991 fand am vergangenen Sonntag statt. Der Vorstand Personenverkehr Christoph Franz über die Bedeutung des neuen Fahrplans:

    O-Ton (ors08751) Dr. Christoph Franz, Vorstand Personenverkehr bei der Deutschen Bahn

    Der 15. Dezember ist das, was man als Meilenstein auf dem Weg der Bahn Richtung professionellem Dienstleistungsunternehmen bezeichnen kann. Wir haben nämlich neben dem neuen Preissystem einen ganz neuen Fahrplan gestrickt, wir sagen ganz bewusst: ein Jahrhundertfahrplanwechsel, mit dem wir die Linien natürlich so angepasst haben, dass wir die Möglichkeiten, die Chancen, die wir haben, die Neubaustrecke zwischen dem Rhein /Main und dem Ruhrgebiet jetzt auch optimal nutzen können.    

    Text     Premiere hatte am Sonntag ebenso das neue Preissystem, auf das sich seit Monaten 24.000 Bahner vorbereitet hatten. Für rund 22 Millionen Verbindungen mussten neue Preise berechnet werden und insgesamt 200 Millionen Euro wurden investiert. Trotz vieler kritischer Stimmen kann der Vorstand Marketing und Vertrieb Personenverkehr Hans G. Koch ein erstes positives Resumé ziehen:  

    O-Ton (ors08752) Hans G. Koch, Vorstand Marketing und Vertrieb Personenverkehr:

    Viele Kunden sind augenscheinlich bereit, sich für einen Rabatt auf eine Zugbindung fest zu legen, und die Fahrkarten im Voraus zu kaufen. Das neue Preissystem greift auch bei einem weiteren Ziel, was wir uns gesteckt hatten: Der Anteil der Mehrpersonenreisenden hat sich gegenüber dem alten Preissystem deutlich erhöht. Unser Ziel ist es ja, mehr Personen in unsere Züge zu bringen, und das gelingt nur, wenn wir attraktive Preise bieten.

    Text     Ebenfalls seit Sonntag wird auf der Neubaustrecke Köln - Frankfurt das volle Fahrplanprogramm angeboten. Mit der Integration der ersten deutschen Hochgeschwindigkeitsstrecke für Tempo 300 in den europäischen Fahrplan kommen Millionen Reisende künftig etwa eine Stunde früher ans Ziel. Außerdem ist das erfolgreiche Sprinter-Konzept ausgeweitet worden, wie der Leiter Fahrplan bei der Deutschen Bahn, Ingulf Leuschel, erklärt:

    O-Ton (ors08753) Ingulf Leuschel, Leiter Fahrplan bei der Deutschen Bahn

    Sie kennen Sie, von Frankfurt nach Berlin, von Frankfurt nach München haben wir die Sprinter am Markt. Neu in dies Sprinter-Konzept integriert: der Metropolitan von Köln nach Hamburg und ab Dezember diesen Jahres erstmalig auch der Sprinter von Frankfurt nach Hamburg und umgekehrt von Hamburg nach Frankfurt. In 3 Stunden und 19 Minuten fahren wir hier in die Rhein/Main Metropole.  

    Text     Schließlich sind seit dem 15. Dezember im Servicebereich deutliche Zeichen für mehr Kundenorientierung gesetzt: Mit einem neuen Gastronomiekonzept, bei dem am Platz serviert wird, einer schicken Unternehmensbekleidung und dem speziell auf Vielfahrer ausgerichteten Programm bahn.comfort, das u.a. exklusiv reservierte Sitzplatzbereiche oder Zugang zu den DB Lounges gewährt.

    ***************
         ACHTUNG REDAKTIONEN:
         Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf
Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich
dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst
Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im
Internet sind sie als Download (Ors0875, 48 kHz) verfügbar unter
http://www.presseportal.de.
        
              Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten
jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an
RadioMaster@newsaktuell.de.
          
    ors Originaltext: Dt. Bahn AG
    Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
        
    Rückfragen bitte an:
        

    Konstanze Lueg
    Deutsche Bahn AG
    030/ 297 61133

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Bahn AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung