Rheinische Post

Rheinische Post: Rüttgers will, dass alle Schüler satt werden

    Düsseldorf (ots) - NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers will nicht tatenlos hinnehmen, dass viele Kinder und Jugendliche ohne Frühstück in die Schule kommen oder kein warmes Mittagessen haben. Deswegen hat er sich jetzt in einem Brandbrief an alle Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte von NRW gewandt, wie die in Düsseldorf erscheinende Rheinische Post berichtet (Donnerstagausgabe). "Wir sind auf die Unterstützung und Hilfe derjenigen angewiesen, die über die Verhältnisse in den Familien am besten informiert sind, die unmittelbar vor Ort sind und die wissen, wann, wo und wie am besten geholfen werden kann", betont Rüttgers in seinem Schreiben. Dem Zeitungsbericht zufolge will er den größten seiner Mittel für ehrenamtliche Tätigkeit privaten Hilfsgruppen zur Verfügung stellen. Im Gespräch sind insgesamt 400x0f000 Euro, wobei einzelne Initiativen mit einer Summe zwischen 10x0f000 und 40x0f000 Euro rechnen können. Bis Ende Juli können die Kommunen entsprechende Hilfsgruppen der Staatskanzlei melden.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2304

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: