Das könnte Sie auch interessieren:

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

21.07.2006 – 19:29

Rheinische Post

Rheinische Post: Henkel begrüßt Röttgens Entscheidung

    Düsseldorf (ots)

Der ehemalige BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel begrüßte die Entscheidung von Norbert Röttgen, auf den Posten des Hauptgeschäftsführers beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) zu verzichten. "Respekt. Mir wäre zwar lieber gewesen, er hätte auf sein Bundestagsmandat verzichtet, aber die Entscheidung ist konsequent. Beide Ämter gleichzeitig - das wäre nicht gegangen", sagte Henkel der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Samstagausgabe). Henkel sagte weiter: "Schade, dass es dazu einen öffentlichen Aufruf brauchte, Röttgens Schritt zeigt aber, dass Rogowski und ich richtig lagen." Es sei jetzt höchste Zeit, dass sich der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Reinhard Göhner, (CDU), "an diesem Mann ein Beispiel nimmt und ebenfalls sein Mandat niederlegt". Auf die Frage, ob nun der amtierende BDI-Präsident Jürgen Thumann beschädigt sei, sagte Henkel. "Keineswegs, wieso? Wir haben ihm doch einen großen Gefallen getan." Henkel bedauerte aber ausdrücklich, dass der BDI nun auf mit Röttgen auf "einen ausgezeichneten Mann verzichten muss".

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2304

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung