Rheinische Post

Rheinische Post: DIHK-Präsident Braun kritisiert Pläne zur Reform der Unternehmensteuer

    Düsseldorf (ots) - Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Ludwig Georg Braun, hat heftige Kritik an den Koalitionsplänen geübt, auch Zinsen, Mieten, Pachten, Leasingraten und Lizenzgebühren in die Körperschaft- und Gewerbesteuer einzubeziehen. "Ich kann nur davor warnen, ertragsunabhängige Bestandteile nicht nur in der Gewerbe-, sondern auch noch in der Körperschaftsteuer hinzuzurechnen", sagte Braun der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Damit greift der Fiskus - zumindest in Verlustjahren - auf die Unternehmenssubstanz zu. Unternehmenskrisen würden sich dadurch verschärfen, viele Arbeitsplätze aufs Spiel gesetzt."

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: