Rheinische Post

Rheinische Post: Bonner Oberbürgermeisterin Dieckmann ermahnt Städte, mehr Betreuungsangebote zu schaffen.

    Düsseldorf (ots) - Bonns Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann (SPD) hat die Städte und Kommunen ermahnt, ihrer Aufgabe nachzukommen, die Kinderbetreuung auszubauen. "Mit dem Argument der schlechten Finanzlage können wir nicht eine so wichtige Aufgabe wie den Ausbau der Kinderbetreuung  vernachlässigen", sagte Dieckmann der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). In der wirtschaftlichen Jugendhilfe könne man viel Geld sparen, wenn Kinder früher gefördert würden. Dieckmann sieht bei der Finanzierung auch Bund und Länder in der Pflicht. "Wir müssen auch darüber nachdenken, wo man in den Haushalten in Land und Bund umschichten könnte", betonte sie. Dieckmann ist zugleich Präsidiumsmitlgied des Deutschen Städtetags und stellvertretende SPD-Vorsitzende.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: