Rheinische Post

Rheinische Post: Für Kinder und Jugend Millionen weniger vom Land

    Düsseldorf (ots) - Die Kinder- und Jugendhilfe in Nordrhein-Westfalen soll im kommenden Jahr um 20,9 Millionen Euro beziehungsweise 20 Prozent gekürzt werden. Dies berichtet die RHEINISCHE POST (Samstagausgabe) unter Berufung auf die Streichliste der CDU/FDP-Landesregierung. Die Zuschüsse für die Kindertagesstätten werden demnach um  116,7 Millionen Euro verringert  auch das entspricht einer Kürzung um 20 Prozent. Die Frauenförderung bekommt vier Millionen Euro weniger, die Familien- und Altenhilfe  6,8 Millionen Euro. Um 8,8 Millionen werden die Zuschüsse an das Studentenwerk gekürzt. Im Gesundheitswesen sind Kürzungen von 3,1 Millionen Euro geplant. Förderung der Ausstattung von Krankenhäusern durch das Land geht um 24,1 Millionen Euro zurück.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: