PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Rheinische Post mehr verpassen.

15.09.2020 – 14:07

Rheinische Post

Korrektur zu Meldung Nr. 4158939 Widmann-Mauz: Deutschland muss in Europa mit Flüchtlingshilfe vorangehen

Düsseldorf (ots)

Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz hat sich für eine deutsche Führungsrolle in Europa bei der Hilfe für die Flüchtlinge auf Lesbos ausgesprochen. "Es ist richtig, dass Deutschland in Europa den Anfang macht und zusätzliche Flüchtlinge aus Griechenland aufnimmt", sagte die CDU-Politikerin der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch) zum möglichen Kompromiss zwischen Union und SPD, 1500 Flüchtlinge aus Griechenland nach Deutschland zu holen. "Die Hilfe vor Ort darf damit aber nicht enden", mahnte sie. Die Bundesregierung müsse weiter an einer europäischen Lösung arbeiten, die alle EU-Staaten in die Verantwortung nehme. Insbesondere die Familien mit Kindern bräuchten schnelle Hilfe. Der Brand im Flüchtlingslager Moria habe die ohnehin schon katastrophale Situation der Geflüchteten unhaltbar gemacht.

Korrektur: NEU: .... sagte die CDU-Politikerin der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch) zum möglichen Kompromiss zwischen Union und SPD, 1500 Flüchtlinge aus Griechenland nach Deutschland zu holen.

In der Ursprungsversion stand .... sagte die CDU-Politikerin der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch) zum möglichen Kompromiss zwischen Union und SPD, 1500 der über 12.000 Menschen aus dem abgebrannten Lager Moria nach Deutschland zu holen.....

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Rheinische Post
Weitere Storys: Rheinische Post