Das könnte Sie auch interessieren:

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

AfD-Wahlparty: Absage-Mail der Vermieterin offenbart Intensität des Linksextremismus

Berlin (ots) - Die Alternative für Deutschland (AfD) musste ihre Wahlparty, die sie nach der Europawahl am ...

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

14.05.2019 – 13:53

Rheinische Post

Rheinische Post: Bei erster Anklage im Fall Lügde geht es um rund 300 Missbrauchsfälle

Düsseldorf (ots)

Bei der ersten Anklage im Fall Lügde geht es um rund 300 Fälle von sexuellem Missbrauch, darunter rund 230 als schwer eingestufte Fälle. Das berichtet die Düsseldorfer "Rheinische Post" (Mittwoch) unter Berufung auf Justizkreise. Als Geschädigte werden in der Anklage 21 Kinder und Jugendliche genannt. Ihre Aussagen bilden auch den Kern der Anklage. Das Landgericht Detmold wollte sich auf Anfrage nicht zu den Details der Anklage äußern. Am Vormittag hatte das Gericht allerdings bestätigt, dass die Staatsanwaltschaft Detmold gegen zwei Beschuldigte Anklage erhoben hat. Nach erfolgter Zustellung an die Beschuldigten werde es eine Information zum genauen Inhalt der Anklage geben, hieß es.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung