Das könnte Sie auch interessieren:

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

03.02.2019 – 16:31

Rheinische Post

Rheinische Post: Vogts traut Gladbach Meisterschaft noch nicht zu

Düsseldorf (ots)

Klub-Legende Berti Vogts ist positiv überrascht von Borussia Mönchengladbach. Der 72-Jährige traut "seiner" Borussia den dritten Einzug in die Champions League zu. An die sechste Meisterschaft Borussias glaubt er aber nicht. "Die Champions League wäre ein Riesenerfolg für Gladbach, das ist das Größte, was Borussia momentan erreichen kann", sagte er im Gespräch mit der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Montag). "Es wird ein Borussen-Jahr. Der BVB kann Meister werden und Gladbach Zweiter oder Dritter. Wenn man in Gladbach das Niveau noch einige Jahre hält, kann man auch mal wieder vom Titel sprechen. Aber jetzt ist es noch zu früh dafür, man sollte die Kirche im Dorf lassen." Vogts selbst wurde mit Borussia fünfmal Meister, einmal Pokal- und zweimal Uefa-Cup-Sieger. Überrascht ist der einstige Weltklasse-Verteidiger vor allem von der defensiven Stabilität der Gladbacher. "Früher war Borussia immer dafür zuständig, die meisten Tore zu machen", erinnerte der Rekordspieler (419 Bundesligaspiele) an die "Torfabrik" der goldenen 1970er Jahre Borussias. "Deswegen überrascht es mich, dass die Borussia nun defensiv so gut steht", sagte Vogts nach dem 1:0-Sieg bei Schalke 04 mit Blick auf die zehn Zu-Null-Spiele dieser Saison. "Jeder Spieler arbeitet nach hinten, jeder weiß ganz genau, was er zu tun hat, auch die drei Mittelfeldspieler gehen in die Zweikämpfe und stellen nicht nur Räume zu", analysierte Vogts und stellte die Teamarbeit als einen zentralen Erfolgsfaktor in Gladbach heraus: "Die Mannschaft tritt als Team auf, das war in den letzten Jahren nicht immer so. Und man spürt bei jedem Spieler, dass er unbedingt gewinnen will."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung