Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschland sieht rot: Eon wird zum neuen Strom-Monopolisten

Hamburg (ots) - Analyse zeigt: Nach der geplanten Übernahme von Kunden und Netzen der RWE-Tochter Innogy ...

Die Gods of Rap steigen hinab in die Wuhlheide: Wu-Tang Clan, Public Enemy und De La Soul gemeinsam in Berlin

Berlin (ots) - Als die ersten UK-Daten der Gods of Rap vor gut zwei Wochen verkündet wurden, ging eine ...

Psychologin Dr. Julia Berkic: "Sichere Bindungen machen Kinder stark"

München (ots) - Von "Mama, ich kann nur mit Dir einschlafen" bis "Nein, ich ziehe mich alleine an": Im ...

16.01.2019 – 00:00

Rheinische Post

Rheinische Post: FDP kritisiert Lebensgefahr für Matrosen an Bord der "Gorch Fock"

Düsseldorf (ots)

Die FDP hat die gefährlichen Folgen des Umgangs mit dem Zustand der "Gorch Fock" kritisiert und für die an diesem Mittwoch angesetzte Beschäftigung des Verteidigungsausschusses mit der Zukunft des Segelschulschiffes auch personelle Konsequenzen gefordert. "Durch die stümperhafte Aufarbeitung sind Leib und Leben der Mannschaften an Bord gefährdet worden", sagte FDP-Verteidigungsexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch). Die Vorlagen für die Reparaturentscheidung der Ministerin seien falsch gewesen, deshalb müsse es baldmöglichst "personelle Konsequenzen innerhalb des Ministeriums und in den beteiligten Abteilungen" geben, unterstrich die FDP-Politikerin. Der Linken-Politiker Matthias Höhn verwahrte sich dagegen, bereits über den Neubau eines Segelschulschiffes zu reden, bevor das Desaster um die "Gorch Fock" nicht aufgeklärt sei. "Steuergeld ist nicht für die Traditionspflege der Marine da", unterstrich Höhn.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung