Rheinische Post

Rheinische Post: Obere Bundesbehörden nutzen Diesel-Dienstwagen

Düsseldorf (ots) - Etwa neun von zehn Dienstwagen im Fuhrpark der oberen und obersten Bundesbehörden sind Dieselfahrzeuge. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Grünen-Abgeordneten Beate Walter-Rosenheimer hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe) vorliegt. Demnach werden 2481 von 2883 Fahrzeugen mit Diesel betrieben. Das entspricht 86 Prozent. Im Dienstwagenpark dieser Behörden gibt es nach Angaben der Bundesregierung nur 39 Elektro- und 81 Hybrid-Fahrzeuge sowie fünf mit Gasantrieb. "Während öffentlich zu Recht über ein Ende der dreckigen Dieselmotoren diskutiert wird, spielt Umweltschutz bei der öffentlichen Beschaffung kaum eine Rolle", sagte Walter-Rosenheimer der "Rheinischen Post". Das sei politisch und ökologisch nicht zu rechtfertigen. Sie verwies auf die "Vorbildfunktion" der Behörden. Der Bund müsse bei der Beschaffung von Fahrzeugen mit gutem Beispiel vorangehen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: