Rheinische Post

Rheinische Post: Patientenbeauftragter Laumann sieht Arbeitgeberanteil für Krankenkassen "nicht für alle Ewigkeit in Stein gemeißelt"

Düsseldorf (ots) - Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), hat für den Fall, dass die Krankenkassenbeiträge deutlich steigen sollten, eine Erhöhung des Arbeitgeberanteils ins Spiel gebracht. Dies berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagausgabe). Auf die Frage, ob die Arbeitnehmer überfordert werden, wenn sie allein künftig steigende Kosten im Gesundheitswesen tragen müssen, sagte Laumann: "Derzeit sind die Krankenkassenbeiträge stabil. Die Frage stellt sich daher aktuell nicht. Das wäre erst dann der Fall, wenn die Zusatzbeiträge in der Breite stark ansteigen. Und der Anteil der Arbeitgeber am Krankenkassenbeitrag ist nicht für alle Ewigkeiten in Stein gemeißelt."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: