Rheinische Post

Rheinische Post: Vernünftiger Abschluss Kommentar von Maximilian Plück

Düsseldorf (ots) - Auch wenn es lange nicht danach aussah, haben Sie es am Ende wieder getan: Die IG BCE und die Arbeitgeber der chemischen Industrie haben einmal mehr demonstriert, wie eine gute Sozialpartnerschaft funktionieren kann. Sie haben ihre Streitigkeiten in den Hintergrund gedrängt, sachorientiert zu einer Lösung gefunden und damit Schlichtung und Streik in letzter Minute abgewendet. Das ist besonders wohltuend, wenn man an die zähen Tarifverhandlungen in anderen Branchen denkt. Dabei gab es genügend Sprengstoff. Selten war der Ton so rau, die Drohungen der IG BCE derart heftig. Und doch haben beide Seiten sich von Maximalforderungen verabschiedet: Die Arbeitgeber, indem sie ihr Angebot um 1,2 Prozentpunkte aufstockten und einen ordentlichen und nun auch unbefristeten Beitrag zum Demografiefonds zusagten. Die Beschäftigten, indem sie angesichts der geringen Inflation einen niedrigen Abschluss samt langer Laufzeit akzeptierten und auch einer Verschiebung um zwei Monate zustimmten. Genau so geht ein vernünftiger Tarifabschluss.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: