Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Truppe und Familie = Von Gregor Mayntz

Düsseldorf (ots) - Folgen wir ihren schärfsten Kritikern, dann dürfte die Blamage einer militärisch ahnungslosen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bald perfekt sein: Spätestens dann, wenn Piloten in wohnlichen Stuben auf modernen Flachbildfernsehern Flugsimulatoren als Ersatz für echte Flüge nutzen, weil das Geld für den Sprit ausgegangen ist. Haha, wie lustig, wird das dann sein! So ist das eben, wenn die erste Frau an der Spitze einer Männer-dominierten Großorganisation den Vorurteilen Vorschub leistet, sie kenne sich doch nur mit dem aus, was Alpha-Männchen Gerhard Schröder einst als "Gedöns" abtat: Familienpolitische Standards schaffen. Gegen solche vermeintlich "weichen" Themen werden die "harten" Jungs schon ausreichend Fallstricke für die Ministerin finden. Jetzt mal ohne Ironie: Ihr klug strukturiertes und übersichtlich finanziertes Programm ist das Gebot der Stunde für eine Bundeswehr, die die Talente nicht mehr per Wehrpflicht an sich gewöhnen kann. Noch mehr Nachdruck bekäme das, wenn die Ministerin Pflöcke auch auf anderen Feldern einschlüge.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: