Rheinische Post

Rheinische Post: Insolvenzverwalter will Aluhütte Voerdal mit 300 Arbeitsplätzen an Trimet verkaufen

Düsseldorf (ots) - Der insolvente Alu-Hersteller Voerdal soll vom Konkurrenten Trimet übernommen werden. "Wir sind in intensiven Verhandlungen mit Trimet und hoffen, bis Ende der Woche zu einer Einigung zu kommen. Damit wären knapp 300 Arbeitsplätze bei Voerdal endgültig gesichert", sagte Frank Kebekus, Voerdal-Insolvenzverwalter, der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Die Aluhütte Voerdal in Voerde (Kreis Wesel) hatte im Mai 2012 Insolvenz angemeldet. Kebekus konnte die Gießerei (gut 100 Mitarbeiter) bereits an den Aleris-Konzern verkaufen. Nun sollen das Herzstück der Alu-Herstellung (das Anodenwerk), die Verwaltung und Instandhaltung (mit zusammen knapp 300 Mitarbeitern) an das Essener Unternehmen Trimet gehen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: