Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Armee mit Kindergarten = Von Helmut Michelis

Düsseldorf (ots) - Das familienfreundliche Panzerbataillon - welch scheinbar absurde Verbindung. Doch Ursula von der Leyen trifft die Kritik zu Unrecht, sie sei eine "Familienverteidigungsministerin", habe also den Wechsel vom Familien- ins Wehrressort noch nicht wirklich vollzogen. Es wird nämlich höchste Zeit, dass sich jemand um den inneren Zustand der Bundeswehr kümmert. Menschen sind allemal wichtiger als Kampfdrohnen. Die smarte Politikerin hat erkannt, was es anzupacken gilt: Die Streitkräfte sind durch immer neue Reformen mit Umgliederungen und Standortschließungen verunsichert; die Scheidungsrate ist, auch wegen der Auslandseinsätze, extrem hoch. "Vater oder Mutter versetzt, Kind sitzengeblieben" ist einer der lapidaren Sätze, mit denen die Probleme der Soldatenfamilien umschrieben werden. Und es ist eine Binsenweisheit, dass die Bundeswehr nach Ende der Wehrpflicht aus der allgemeinen Wahrnehmung rutscht. Von der Leyens "weiche Ideen" sind daher nicht nur bloße Fürsorge, sondern dienen auch der langfristigen Einsatzbereitschaft der Bundeswehr.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: