Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

27.09.2013 – 19:40

Rheinische Post

Rheinische Post: SPD-Chef Gabriel braucht mehr Mut = Von Martin Kessler

Düsseldorf (ots)

So vorsichtig erlebt man den SPD-Chef nur selten. Vom Parteikonvent will sich Sigmar Gabriel die Erlaubnis zu Sondierungsgesprächen mit der Union holen. Zu Koalitionsverhandlungen muss die Basis erneut ihr Plazet geben. Und dann will Gabriel auch noch über das Ergebnis in einem Mitgliederentscheid abstimmen lassen. Politische Führung sieht anders aus. Es mag noch angehen, einen Koalitionsvertrag der Parteibasis vorzulegen. Aber sich jeden Schritt absegnen zu lassen, zeugt von großer Unsicherheit. Gabriel muss schon selbst entscheiden. Will er die große Koalition oder nicht? Sie bietet für ihn die Stabilisierung der Macht und für seine Partei große Gestaltungsmöglichkeiten - trotz des mageren Wahlergebnisses. Eine solche Chance zu nutzen, erfordert Mut. Gabriel könnte, statt ängstlich zu fragen, die widerstrebende Basis mitziehen und zeigen, dass die SPD in der erneuten Auflage der großen Koalition anders sichtbar wird als in jener davor. Die SPD ist zwar eine Gremienpartei, die lange diskutiert und Alleingänge ihrer Chefs nicht gerne sieht. Aber vergangene Führungsfiguren haben die Gremien mitgerissen oder sich direkt an die Bevölkerung gewandt. Und die will die große Koalition.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell