Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

22.06.2013 – 00:00

Rheinische Post

Rheinische Post: Henkel setzt auf großen Zukauf /Rorsted will beim Konzern bleiben und bestätigt Prognose für 2013

Düsseldorf (ots)

Der Düsseldorfer Henkel-Konzern plant eine große Übernahme. "Wir haben im letzten Jahr intensiv mögliche Akquisitionsziele analysiert. Jetzt geht es um die Umsetzung", erklärte Vorstandschef Kasper Rorsted im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Zur Größenordnung sagte Rorsted: "Unser finanzieller Spielraum liegt im Moment bei vier Milliarden Euro und wird sich weiter erhöhen. Wir hatten zuletzt zudem eine sehr starke Cash-flow-Entwicklung. Damit wird unser Spielraum zukünftig weiter steigen." Dabei bevorzugt der Dax-Konzern eine Übernahme mit Zustimmung: "Es liegt in unserer Tradition, Einvernehmen mit dem Management von gekauften Firmen herzustellen." Der 51-Jährige Däne äusserte sich auch zu einem Medienbericht, er sei einer der Kandidaten als künftiger Chef von Linde: "Wir kommentieren grundsätzlich keine Spekulationen. Aber ich kann Ihnen sagen, dass ich sehr gerne bei Henkel bin. Wir haben gerade eine neue Strategie und Vier-Jahres-Ziele verkündet. Deren Umsetzung gilt jetzt meine ganze Aufmerksamkeit." Rorsted bestätigte die Prognose für dieses Jahr: "Trotz konjunkturellem Gegenwind in vielen Regionen stehen wir zu unserer Jahresprognose für 2013: Wir erwarten ein organisches Umsatzwachstum zwischen drei und fünf Prozent. Für die bereinigte EBIT-Marge rechnen wir mit einem Anstieg auf etwa 14,5 Prozent und für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie mit einem Zuwachs von etwa 10 Prozent. Die stabile Lage und unsere gute Position in Deutschland helfen uns, die Situation in Südeuropa ist und bleibt schwierig, aber in einigen Wachstumsländern läuft es umso besser."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Weitere Meldungen: Rheinische Post