Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

09.04.2012 – 20:33

Rheinische Post

Rheinische Post: Der Gratis-Koran

Düsseldorf (ots)

Ein Kommentar von Gregor Mayntz:

Es ist das gute Recht jedes Gläubigen in Deutschland, für seine religiöse Überzeugung einzutreten. Werbung inklusive. Wenn sich Muslime nun vorgenommen haben, jeden Haushalt des Landes mit einem Koran-Exemplar auszustatten, ist daran grundsätzlich nichts zu beanstanden. Der Koran schreibt seinen Anhängern vor, den "Ungläubigen" die Worte des Propheten nahe zu bringen. Das ist anderen Religionen nicht wesensfremd. Die Missionierung ist keine islamische Erfindung; das Christentum hat damit ähnlich lange Erfahrungen - mit segensreichen Folgen, teilweise aber auch mit fragwürdigen, auch erschreckenden Auswüchsen. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung ist es auch heute angezeigt, genauer hinzuschauen. Die Salafisten sind nicht nur streng gläubig. Sie üben auch den Schulterschluss zu radikalislamistischen Kräften, die nicht nur golden bedruckte Bücher, sondern auch Waffen und Bomben in die Hand zu nehmen bereit sind. Ihre Interpretation des Korans hat mit der ausgesprochen gemäßigten Übersetzung, die sie nun gratis verteilen, nicht unbedingt viel zu tun. Deshalb geht es nicht nur um einen intellektuell-religiösen Wettstreit, sondern auch um einen Fall für die Sicherheitsorgane.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell