Rheinische Post

Rheinische Post: FDP hält Speicherung von Bewegungsprofilen für "schlicht unanständig"

Düsseldorf (ots) - Die heimliche Speicherung von Ortsdaten von Handybesitzern hat die FDP-Nachwuchsorganisation Junge Liberale als "schlicht unanständig" bezeichnet. "Viele kämpfen gerade gegen die Vorratsdatenspeicherung und für den Schutz der Bürgerrechte, und dann gibt es Bewegungsprofile von hinten durch die kalte Küche beim eigenen Handyhersteller", kritisierte Juli-Chef Lasse Becker im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Die "unverfrorene Speicherung von Ortsdaten" zeige, dass mehr für den Verbraucherschutz und den kommerziellen Datenschutz getan werden müsse. Eine "Stiftung Datenschutz" müsse endlich geschaffen werden, "damit weder Apple noch Android die Bürgerrechte und den Datenschutz der Bevölkerung so eklatant missachten können", sagte der FDP-Politiker.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: