Rheinische Post

Rheinische Post: Union: Neuverschuldung 2012 soll auf 35 Milliarden sinken

Düsseldorf (ots) - Die Haushaltspolitiker der Union wollen die Neuverschuldung des Bundes 2012 auf 35 Milliarden Euro begrenzen. "Wir peilen für das Jahr 2012 eine Neuverschuldung um die 35 Milliarden Euro an", sagte der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Norbert Barthle, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Im laufenden Jahr solle die Nettokreditaufnahme "auf 40 Milliarden Euro" sinken, so Barthle. Im Haushaltsplan 2011 ist bisher noch eine Neuverschuldung von 48,4 Milliarden Euro vorgesehen. Dank der guten Konjunktur entwickeln sich die Steuereinnahmen und die Sozialausgaben weiterhin günstiger als von der Koalition bisher erwartet. Trotz der konjunkturbedingten Entlastung will Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) seinen Sparkurs aber nicht lockern, erfuhr die Zeitung aus Koalitionskreisen. Schäuble legt den Ressorts für 2012 erstmals individuelle Ausgabenlimits fest. Die Haushalts-Eckwerte sollen am 16. März vom Kabinett verabschiedet werden.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: