Das könnte Sie auch interessieren:

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

29.11.2010 – 11:28

Rheinische Post

Rheinische Post: Bosbach: Wikileaks-Veröffentlichungen führen nicht zu diplomatischen Verwicklungen

Düsseldorf (ots)

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Wolfgang Bosbach (CDU), geht nicht davon aus, dass die jüngsten Veröffentlichungen von Wikileaks zu diplomatischen Verwicklungen mit den USA führen. "Das deutsch-amerikanischen Verhältnis ist so gefestigt, darunter wird es nicht leiden", sagte Bosbach der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Wir wissen wie die Amerikaner sind. Sie sind sehr direkt und sagen, was sie meinen. Wir haben uns hingegen eine verklausulierte Sprache angewöhnt. Da gibt es einen Temperamentsunterschied." Insgesamt bewertet Bosbach die Arbeit von Wikileaks sehr kritisch. Sie kann seiner Meinung nach Frieden und Sicherheit gefährden: "Unsere Sicherheit hängt in hohem Maße davon ab, dass wir unsere Quellen schützen", betonte Bosbach.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Rheinische Post