Rheinische Post

Rheinische Post: Teilzeit-Wunder

Düsseldorf (ots) - Kommentar von Thorsten Breitkopf

Was die Arbeitsagentur derzeit Monat für Monat meldet, übertrifft die kühnsten Erwartungen der Optimisten. In der Wirtschaftskrise ist der Arbeitsmarkt erstaunlich robust, die Arbeitslosenzahl sinkt weiter. Es gilt sogar als wahrscheinlich, dass die Marke von drei Millionen Arbeitslosen dieses Jahr unterschritten wird. Sicher hat die Verlängerung der Kurzarbeit geholfen, eine Arbeitslosenschwemme zu verhindern. Doch tatsächlich haben die Instrumente der Politik nur wenig bewirkt. Es sind der unerwartet starke Konjunkturaufschwung, der demografische Wandel, der schwache Euro (der dem Export hilft) und nicht zuletzt die große Flexibilität der deutschen Arbeitnehmer, die eine Katastrophe verhindert haben. Die Schattenseite: die enorme Zunahme der Teilzeitbeschäftigung. Gut bezahlte Vollzeitstellen werden abgebaut, schlecht bezahlte Teilzeitstellen geschaffen. Diese Jobs ermöglichen zwar Arbeitslosen, wieder in Lohn und Brot zu kommen. Doch die Chance ist trügerisch. Von Teilzeit-Gehältern können Arbeitnehmer kaum eine Familie finanzieren. Die Hoffnung ruht nun auf dem Aufschwung. Nur wenn die Konjunktur nachhaltig anzieht, können aus den Teilzeitstellen ausreichend bezahlte Vollzeitstellen werden.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: