Das könnte Sie auch interessieren:

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

22.05.2009 – 20:19

Rheinische Post

Rheinische Post: Schleichende Gefahr

    Düsseldorf (ots)

Von Ulli Tückmantel

    Wie gefährlich das Schweinegrippe-Virus H1N1 wirklich ist, vermag derzeit noch niemand zu sagen. "Sicher ist bei Grippe-erregern nur, dass gar nichts sicher ist", so die Weltgesundheitsorganisation WHO. Die bislang 17 bekannt gewordenen deutschen Fälle verliefen alle glimpflich. In den USA sind von 5764 Erkrankten bislang neun gestorben - während die "normale" Wintergrippe zu Jahresbeginn immerhin 59 Menschenleben forderte. Schon mehren sich die Stimmen, die die weltweite Angst vor einer Pandemie für übertrieben halten. Am Frankfurter Flughafen wurden Kontrollen bereits wieder reduziert. Das Robert-Koch-Institut wiederholte gestern, es sehe nach wie vor keine allgemeine Gefährdung für die deutsche Bevölkerung. Erstmals in der Geschichte der Menschheit verbreiten sich die Informationen über ein Grippe-Virus schneller als der Erreger selbst. Der geht seinen epidemischen Weg "zu Fuß": Von Mexiko über die Grenze, per Lkw über den nordamerikanischen Kontinent, per Flugzeug und Containerschiff um die Welt. Ob sich das Virus durch Mutation verändert, zum Super-Erreger wird oder als normale Grippe endet, weiß niemand. Es gibt keinen Grund zur Panik  aber aktuell 11168 Gründe zur Wachsamkeit.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung