Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

26.11.2008 – 00:00

Rheinische Post

Rheinische Post: Steffi Jones: Wir wollen für die Frauenfußball-WM eine Million Tickets verkaufen

    Düsseldorf (ots)

Frauenfußball muss professioneller werden. Das verlangt Steffi Jones, die Präsidentin des Organisationskomitees für die WM 2011, im Gespräch mit der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Dazu reiche nicht nur eine neue Struktur in den Klubs aus, auch die Spielerinnen müssten Beiträge leisten. "Sie müssen mehr in die Öffentlichkeit drängen, als Werbeträgerin, Botschafterin für wohltätige Projekte, bei Auftritten in Talkshows, in Schulen", sagte sie, "das ist eine elendige Ochsentour. Aber du bekommst eben nichts im Leben geschenkt." Von der WM im eigenen Land erhofft sie sich einen Schub für "die ganze Sportart". Ihre Ziele: "Wir wollen eine Million Karten verkaufen und Weltmeister werden." Zurzeit bereist sie die neun Veranstaltungsorte der WM, darunter Leverkusen, Mönchengladbach und Bochum. Sie nennt das "Klinkenputzen". An Hubschraubertourneen wie Franz Beckenbauer bei der Männer-WM 2006 verschwendet Steffi Jones keinen Gedanken. "Ich würde auch mit dem Mofa die Stadien abklappern", versichert sie. Bei der Vermarktung des Frauenfußballs sieht sie Grenzen. "Es geht nicht darum, Frauen immer auf ihre Weiblichkeit zu reduzieren. Es gibt so viele andere Möglichkeiten."

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell