Weser-Kurier

Weser-Kurier: Über den Ausbau der Mittelweser schreibt Martin Wein

Bremen (ots) - Im täglichen Verkehr ist noch keines der neuen Großmotorgüterschiffe die Mittelweser hinaufgetuckert, da erklären die Interessenverbände der maritimen Wirtschaft den bisherigen Ausbau bereits lautstark für unzureichend, ja für untauglich. Unterstützt werden sie dabei von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies, der ebenfalls den einstmals verabredeten Vollausbau verlangt. Der SPD-Mann hat gut reden, denn Niedersachsen hat sich seinerzeit gar nicht erst an dem Deal mit dem Bund beteiligt und nicht einen Euro beigesteuert. Wenn die Ertüchtigung des Flusses auch im neuen Bundesverkehrswegeplan steht, gibt es keinen wirklichen Grund zur Eile. Um den tatsächlichen Bedarf einzuschätzen, gilt es wenigstens, die Ergebnisse der ersten Testfahrten abzuwarten, die im Herbst vorliegen sollen.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: