Verband der privaten Bausparkassen e.V.

Vereinheitlichte Verbraucherinformation über wohnungwirtschaftliche Kredite auf EU-Ebene

    Berlin (ots) - Heute wird von der Europäischen
Bausparkassenvereinigung und anderen kreditwirtschaftlichen
Verbänden, den Verbraucherorganisationen sowie der Europäischen
Kommission die Europäische Vereinbarung eines Freiwilligen
Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für
wohnungswirtschaftliche Kredite unterzeichnet. Damit wird eine
positive Bilanz aus den Dialog-Gesprächen gezogen, die über drei
Jahre andauerten.
    
    Die wesentlichen Bestandteile eines Hypothekarkreditvertrages wird
im Rahmen eines europäischen standardisierten Merkblatts
zusammengefasst und dem Kunden bei wesentlichen Konditionen den
Vergleich zwischen Hypothekarkreditangeboten der Kreditinstitute
ermöglichen.
    
    Enthalten in dem Merkblatt sind u.a. Informationen zum Produkt,
zum Ablauf der Finanzierung - etwa, ob eine vorzeitige Tilgung wie
beim Bausparen möglich ist - und zu den Gebühren und Kosten.
    
    Das standardisierte Verfahren geht auf einen Vorschlag der
deutschen Bausparkassen zurück, der von allen anderen Beteiligten
übernommen wurde. Dieses Verfahren bietet den Verbrauchern überhaupt
erst die Chance, Vergleiche anstellen zu können.
    
    Damit wird die auf nationaler Ebene bestehende Transparenz auch im
grenzüberschreitenden Bereich deutlich erhöht.
    
    "Insgesamt ist es gelungen, erstmals einen europäischen
Informationsstandard für die Verbraucher zu erreichen und das bei
einem so wichtigen Thema wie bei der Wohneigentumsfinanzierung", so
Andreas J. Zehnder, Geschäftsführender Direktor der Europäischen
Bausparkassen-vereinigung und Hauptgeschäftsführer des Verbandes der
Privaten Bausparkassen. "Alle deutschen Bausparkassen werden die
Vereinbarung zeichnen."
    
    Hierfür ist eine Frist von einem Jahr eingeräumt. Um ihren Kunden
möglichst bald diesen neuen Service anzubieten, bereiten die
Bausparkassen Informationsbroschüren vor, in denen über die
Einzelheiten aufgeklärt wird.
    
    
ots Originaltext: VERBAND DER PRIVATEN BAUSPARKASSEN e.V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


VERBAND DER PRIVATEN BAUSPARKASSEN e.V.
Herr Bernd Pütz
Klingelhöferstr. 4
10785 Berlin
Telefon: 030 / 590091 500
Telefax: 030 / 590091 501

Original-Content von: Verband der privaten Bausparkassen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband der privaten Bausparkassen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: