Borussia Dortmund

Borussia Dortmund steigert Halbjahresergebnis deutlich

    Dortmund (ots) - Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2002/2003 ihr Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Vor Zinsen und Steuern lag das Ergebnis bei 7,6 Millionen Euro gegenüber 2,3 Millionen Euro vor einem Jahr. Die Umsätze sind in allen Einnahmebereichen gestiegen, mit Ausnahme des Transfergeschäftes. Auch der Verkauf der Beteiligung am Westfalenstadion hat das Ergebnis positiv beeinflusst.          "Die Deutsche Meisterschaft und das Erreichen des UEFA-Cup-Finales in der vergangenen Saison haben den Stellenwert von Borussia Dortmund im professionellen Vereinsfußball zusätzlich erhöht. Die Auswirkungen sind in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2002/2003 in fast allen Unternehmensbereichen deutlich zu spüren gewesen", schrieben die Geschäftsführer Dr. Gerd Niebaum und Michael Meier in ihrem Grußwort an die Aktionäre im heute veröffentlichten Zwischenbericht.          Weiter heißt es: "Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA schreibt nicht nur ein positives Zwischenergebnis, wir konnten sogar nahezu alle Kennzahlen aus dem Vorjahr übertreffen. Damit haben wir uns trotz des schwierigen Wettbewerbsumfeldes mit allgemein rückläufigen Einnahmen aus dem Werbe-, TV-, und Transfermarkt gegen den Trend behaupten können. Das ist die wichtige Botschaft, die wir unseren Aktionären nach den vorliegenden Halbjahreszahlen übermitteln können."          Der Zwischenbericht der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA ist auf der Investor-Relations-Website des BVB unter www.borussia-aktie.de (Menüpunkt: "Investor Downloads") abrufbar und herunterzuladen.

ots Originaltext: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Manuel Neukirchner
Unternehmenskommunikation/Investor Relations
Telefon 0231 - 90 20 0
Telefax 0231 - 90 20 980
www.borussia-aktie.de
m.neukirchner@borussia-dortmund.de

Original-Content von: Borussia Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Borussia Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: