Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA startklar für die Rallye Irland (BILD)

Eisige Kälte, Regen und Wind empfangen die 40 genannten Teams auf der "Grünen Insel". Die Rallye Irland gehört zum ersten Mal in den IRC-Kalender - entsprechend groß ist die Ungewissheit, was auf die vielen Irland-Neulinge zukommt. Ein erster Test kurz vor der Rallye macht den hohen Schwierigkeitsgrad... mehr

Weiterstadt/Armagh (ots) -

   - Insgesamt fünf Fabia S2000 gehen beim 3. Lauf zur IRC 2012 an 
     den Start
   - Sepp Wiegand und Co-Pilot Timo Gottschalk freuen sich auf die 
     schönen, aber sehr schwierigen Strecken rund um Belfast und 
     Armagh
   - Neben den beiden SKODA Werkspiloten Juho Hänninen und Jan 
     Kopecky sowie dem amtierenden IRC-Champion Andreas Mikkelsen im 
     Team von SKODA UK zählen auch Lokalmatador Robert Barrable mit 
     seinem Fabia S2000 und Peugeot 207 S2000-Pilot Craig Breen zum 
     engeren Favoritenkreis 

Eisige Kälte, Regen und Wind empfangen die 40 genannten Teams auf der "Grünen Insel". Die Rallye Irland gehört zum ersten Mal in den IRC-Kalender - entsprechend groß ist die Ungewissheit, was auf die vielen Irland-Neulinge zukommt. Ein erster Test kurz vor der Rallye macht den hohen Schwierigkeitsgrad bereits klar. "Sehr schmale und schmierige Straßen, viele blinde Kuppen und ultraenge Kurven - da ist kein Platz für Fehler", ist sich Sepp Wiegand der Herausforderungen bewusst. Mit dem gehörigen Respekt wollen er und Co-Pilot Timo Gottschalk im Fabia S2000 von SKODA AUTO Deutschland die 15 Wertungsprüfungen über insgesamt 222 Kilometer angehen.

Der Wetterbericht prophezeit Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt. Trotzdem bleiben die vorsorglich auf die Insel mitgebrachten Winterreifen im Service-Truck. "Wir haben sie probiert, sind aber mit geschnittenen Slicks schneller", verrät Sepp Wiegand. Für den SKODA Junior ist die Rallye Irland erst der dritte Auftritt in der IRC. Mit dem Schwung der hervorragenden vierten Plätze auf den Azoren und auf Gran Canaria wird das Team von SKODA AUTO Deutschland auch bei dieser Rallye versuchen, den Abstand zu den Favoriten wie Andreas Mikkelsen/Ola Floene, Jan Kopecky/Pavel Dresler oder Juho Hänninen/Mikko Markkula (alle SKODA) so gering wie möglich zu halten.

Spannung verspricht ebenso der Kampf mit den einheimischen Fahrern. Die ganz speziellen Streckenbedingungen geben ihnen sicher einen in Meter und Sekunden messbaren Heimvorteil. "Viele Kurven gehen hier nur im ersten Gang - wer da nicht den richtigen Bremspunkt findet, verliert unheimlich viel Zeit", ist sich Wiegand sicher. Eine weitere Herausforderung sind die Nachtfahrten auf der Freitagsetappe. Auch das Neuland für den erst 21-jährigen Wiegand. Der Lernprozess geht in die nächste Runde...

Aktuelle Videos rund um das Team SKODA Motorsport und das Rallye-Geschehen können Fans sich im Internet unter www.youtube.com/motorsportskoda anschauen, unter anderem wird es wieder spannende Rennszenen und Interviews mit den Fahrern geben. Weitere Informationen auch unter www.facebook.com/skodade

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Leue, Andreas
Telefon: 06150 / 133 126
E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: