Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Puma steigt ins Schwimmsport-Geschäft ein

    Berlin (ots) - Der Sportartikelhersteller Puma steigt in den Schwimmsport ein. "Wir stellen im nächsten Frühjahr-Programm die neue Kategorie Swimwear vor", sagte Vorstandschef Jochen Zeitz dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). "Die Produkte kommen 2007 auf den Markt." Der Bereich Swimwear sei sicher eine der weltweit größten Produktgruppen. "Unser Ziel ist, aus dem Stand einen zweistelligen Millionen-Umsatz zu erzielen - wie mit jeder neuen Produktkategorie", fügte Zeitz hinzu.

    Puma hatte angekündigt, bis 2010 in insgesamt sechs neue Geschäftsfelder investieren zu wollen. Bislang hatte das Unternehmen die eigene Jeans-Kollektion sowie Produkte für den Golf- und Motorsport präsentiert.

    Das Geschäft rund um die Fußball-WM läuft bei Puma besser als erwartet. "Wir sind sehr zufrieden", sagte Zeitz dem Tagesspiegel. "Das Trikotgeschäft ist gut gelaufen, das Schuhgeschäft ebenso. Wir hatten das Ziel, bis zur WM einer der drei Top-Ausrüster im Fußball zu werden - das ist erreicht."

    Zeitz bekräftigte, dass Puma sein Umsatzpotenzial bis 2010 bei 3,5 Milliarden Euro sieht. "Selbst bei einer Verdopplung bis 2010 sind wir noch nicht so breit aufgestellt wie größere Wettbewerber", sagte der Puma-Chef. "Da ist also noch mehr drin." Größe sei aber nicht das vordringliche Ziel. "Wir wollen eine begehrte Marke bleiben", sagte Zeitz.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Telefon 030/26009-260

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: