PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Der Tagesspiegel mehr verpassen.

12.04.2006 – 16:11

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Streit in Linkspartei um designierte Vize-Parteivorsitzende

    Berlin (ots)

In der Linkspartei/PDS bahnt sich nach einem Bericht des "Tagesspiegel" (Donnerstag-Ausgabe) vor dem Bundesparteitag a, 29./30. April in Halle ein neuer Personalkonflikt an. Gegen die von Parteichef Lothar Bisky vorgeschlagene Bewerberin für den Vizevorsitz, Katina Schubert, gibt es Widerspruch auch in den Führungszirkeln. Die 44-jährige Schubert ist Mitarbeiterin des Berliner Wirtschaftssenators Harald Wolf und ausgewiesene Realpolitikerin.

    Die Wortführerin der Kommunistischen Plattform, Sahra Wagenknecht, nannte den Vorschlag Biskys im Gespräch mit dem "Tagesspiegel" "ausgesprochen unglücklich". Schubert stehe "sehr sehr strikt" für den bisherigen Kurs in der Berliner Landespolitik, sei für "bedingungsloses Mitregieren". Wagenknecht sagte, sie hoffe auf eine Gegenkandidatur. Dazu gebe es aber bisher keine definitive Entscheidung.

    Bisky warb dagegen für seine Kandidatin. Für ihn sei es "nicht beliebig", mit welcher Umgebung er die Partei führe, sagte er dem "Tagesspiegel". Schubert versicherte im Gespräch mit dem "Tagesspiegel", sie begreife ihre Bewerbung "nicht als Strömungskandidatur". Sie stehe sowohl für Protest und Widerstand wie auch für politischen Gestaltungsanspruch. Ihren Kritikern warf sie vor, sie "wollen eine Entscheidungsschlacht".

    Rückfragen: Politikredaktion, Matthias Meisner, Telefon 030/26009-219

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell