Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Carstensen: CDU muss Image einer nicht so sozialen Partei loswerden

    Berlin (ots) - Bei der geplanten Überarbeitung ihres Grundsatzprogrammes muss es der CDU nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen (CDU) darum gehen, "das Image einer nicht so sozialen Partei loszuwerden". Carstensen sagte dem Berliner "Tagesspiegel" (Montagausgabe), allerdings komme in der Politik "viel auf die richtige Reihenfolge an. Natürlich haben wir Probleme, auch viele soziale Probleme. Aber wir können sie nicht lösen ohne Geld. Den Zusammenhang zwischen Wirtschafts- und Sozialpolitik deutlich zu machen - das ist die Aufgabe, die wir lösen müssen."

    In der großen Koalition müsse die CDU dafür sorgen, dass Entscheidungen schnell durchgesetzt würden, sagte Carstensen. "Politik muss wieder erkennen, dass sie zum Entscheiden da ist. Wir Politiker haben einen Dienstleistungsauftrag vom Bürger", sagte der CDU-Politiker der Zeitung.

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: