Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Slough Estates International kauft drei Karstadt-Immobilien in Berlin für 25 Millionen Euro

    Berlin (ots) - Im Rahmen seiner Immobilienverkäufe hat der Handelskonzern Kartstadt-Quelle drei Objekte in Berlin an den britischen Projektentwickler Slough Estates International verkauft. Dabei handele es sich zum einen um ein Logistikzentrum in Neukölln, das acht Karstadt-Häuser beliefert, darunter das KaDeWe, sagte Slough-Estates-Deutschlandgeschäftsführer Udo Titz dem Tagesspiegel (Freitagausgabe). Zum anderen gehe es um zwei Grundstücke in Tegel und Tempelhof, sagte Titz. "Wir wollen diese beiden Grundstücke mit Logistikzentren bebauen und vermieten." Auf den Grundstücken sollen laut Titz neue Gebäude für Transport- und Logistikunternehmen mit einer Gesamtfläche von 18.000 Quadratmetern entstehen. Titz rechnet in der Folge mit 200 neuen Arbeitsplätzen an den Standorten.

    Nach Informationen des Tagesspiegel hat der britische Investor für die drei Berliner Objekte rund 25 Millionen Euro gezahlt. Bisher war Slough Estates in Berlin nicht tätig.

    Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Telefon 030 26009-260

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: