Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Karstadt-Quelle-Chef Middelhoff befürwortet Kirchhofs Steuerkonzept

    Berlin (ots) - Karstadt-Quelle-Chef Thomas Middelhoff befürwortet das Steuerkonzept von Paul Kirchhof, Mitglied im Kompetenzteam der Union. "Im Gegensatz zu vielen anderen halte ich es persönlich für praktikabel", sagte Middelhoff dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). "Wenn die Nettosteuerbelastung durch die Verringerung von Schlupflöchern dazu führt, dass Spitzenverdiener in jedem Fall 25 Prozent Steuern zahlen, halte ich das für durchaus gerecht", sagte der Vorstandsvorsitzende des Essener Handelskonzerns. Es sei allerdings interessant zu beobachten, wie schnell und ohne ausreichende Sachkenntnisse in Deutschland attraktive Sachvorschläge zerredet würden, kritisierte Middelhoff die Diskussion um Kirchhofs Vorschläge. Auch einer Mehrwertsteuererhöhung, wie sie die Union im Falle eines Regierungswechsels plant, lehnt Middelhoff - im Gegensatz zu anderen Einzelhändlern - nicht grundsätzlich ab: "Da schlagen zwei Herzen in meiner Brust.  Eine isolierte Ankündigung der Mehrwertsteuererhöhung ist nicht sehr hilfreich, weder aus volkswirtschaftlicher Sicht noch aus Sicht eines Unternehmens wie Karstadt-Quelle. Das würde natürlich erst einmal zur   Kaufzurückhaltung bei den Kunden führen. Wenn eine solche  Erhöhung   mit einer Reform der Sozialsysteme verbunden wird, dann trifft das möglicherweise nach wie vor Karstadt-Quelle. Aber dann schlägt mein Herz eindeutig für die  Reform."

    Für inhaltliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Tel.: 030-26009-260

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: