PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Der Tagesspiegel mehr verpassen.

25.03.2004 – 19:58

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Attac: Gewerkschaften müssen sich von SPD lösen

Berlin (ots)

Im Streit um die Agenda 2010 haben die
Globalisierungskritiker von Attac den Gewerkschaften eine positive
Entwicklung attestiert. Attac beobachte "mit Interesse, dass sich die
Gewerkschaften in die Gesellschaft hinein öffnen", sagte Berit
Schröder vom Attac- Koordinierungskreis Deutschland dem
"Tagesspiegel". Sie fügte hinzu: "Es ist natürlich begrüßenswert,
dass die Gewerkschaften jetzt wieder sehr viel stärker Kritik an der
jetzigen SPD-Politik äußern, sich auch lösen von ihrer Abhängigkeit
und Fixierung auf die SPD." Schröder vertritt die DGB-Jugend im
Attac-Koordinierungskreis. Gemeinsam rufen Gewerkschaften und Attac
für den 3. April zu Großdemonstrationen in Berlin, Stuttgart und Köln
auf. "Heiß diskutiert" werden nach den Worten von Berit Schröder bei
Attac die Pläne für eine neue Linkspartei. Die Attac-Aktivistin
sagte, die Perspektive einer neuen Linkspartei "muss sich noch
zeigen". Attac werde sich dieser Debatte "nicht verschließen". Sie
fügte hinzu, dass bei Attac auch Leute mitmachen, die Mitglied bei
SPD, Grünen oder PDS seien. Es sei "auch möglich, dass die kritischen
Kräfte in den etablierten Parteien wieder stärker werden".
Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an:
Der Tagesspiegel, Ressort Politik, Telefon 030/26009-389
ots-Originaltext: Der Tagesspiegel

Rückfragen bitte an:

Der Tagesspiegel
Thomas Wurster
Chef vom Dienst
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
Email: thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell