Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Unions-Innenexperte Mayer fordert Änderungen an Doppelpass-Regelungen

Berlin (ots) - Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Stephan Mayer (CSU), hat Änderungen am ausgehandelten Gesetzentwurf zur doppelten Staatsbürgerschaft gefordert. "Es gibt kein Gesetz das so aus dem Bundestag geht wie es reingekommen ist. Das erwarte ich auch in diesem Fall", sagte Mayer dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Vor allem an zwei Punkten müsse der Gesetzentwurf seiner Meinung nach korrigiert werden. "Es darf keinen Automatismus geben, sondern, wer die doppelte Staatsbürgerschaft haben will, muss sich auch aktiv darum kümmern und bei einer Behörde vorstellig werden. Außerdem finde ich es nicht ausreichend, dass allein sechs Jahre Schulbesuch reichen, egal, ob die Schule erfolgreich abgeschlossen wurde oder nicht", sagte Mayer.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: