Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: SPD und Grüne gründen neue Denkfabrik
Unzufriedenheit mit Ypsilanti-Institut

Berlin (ots) - SPD und Grüne wollen im Frühjahr einen neuen Thinktank gründen und so die Machtübernahme 2013 im Bund vorbereiten. Wie der Berliner "Tagesspiegel" (Montagausgabe) berichtet, wollen SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles und Grünen-Bundesgeschäftsführerin Steffi Lemke dafür führende Vertreter von Gewerkschaften, Umweltverbänden und anderen Organisationen verpflichten, einbezogen werden sollen auch Wissenschaftler und Vertreter der Kirchen. Organisatorisch und strategisch gemanagt werden soll das Vorhaben vom früheren Juso-Chef Benjamin Mikfeld, der bis Ende Januar Leiter der Abteilung Politik im Willy-Brandt-Haus war. Die Linkspartei ist an den Gesprächen nicht beteiligt. Mit ihren Plänen gehen SPD und Grüne auf Distanz zur vor einem Jahr gegründeten rot-rot-grünen Denkfabrik, dem Institut Solidarische Moderne, an dessen Spitze unter anderen die frühere hessische SPD-Chefin Andrea Ypsilanti, der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold und Linken-Bundesvize Katja Kipping stehen. Das Institut Solidarische Moderne habe einen "Geburtsfehler", heißt es laut "Tagesspiegel" im Willy-Brandt-Haus. Ypsilanti und andere Beteiligten hätten darauf verzichtet, die "Spitzen der Parteien" einzubeziehen und mitzunehmen.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: