Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Tagesspiegel

10.01.2011 – 18:10

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Der Tagesspiegel Berlin meint zum Anschlag in den USA:

Berlin (ots)

"Wie weit ist der Weg von der Sprache zur Tat? In den USA macht man sich jetzt Gedanken - enorm sorgenvolle Gedanken - darüber, ob die aggressive Rhetorik Konservativer im Wahlkampf in Arizona zum Attentat auf die Politikerin Gabrielle Giffords geführt hat. In Deutschland fragen sich einige, ob die Anschläge auf Berliner Moscheen in einem Zusammenhang mit verbalen Diskriminierungen von Muslimen zu lesen sind. So spekulativ die Vermutungen bleiben, im Kern enthalten sie zwei komplett korrekte Erkenntnisse: Gewalt entsteht selten ohne sprachliche Aufhetzung. Und: Sprachliche Äußerungen selbst können den Charakter von Gewalttaten haben."

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021-14013
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell