Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Sabine Leutheusser-Schnarrenbeger, FDP-Präsidiumsmitglied und ehemalige Bundesjustizministerin: "Große Koalition schränkt Privatheit der Bürger ein"

    Berlin (ots) - Die ehemalige Bundesjustizministerin und FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat den potenziellen Koalitionspartner der Liberalen, die CDU, scharf angegriffen und den "dramatischen Bürgerrechtsabbau" der großen Koalition kritisiert: "Die Bilanz des Bundesinnenministers Wolfgang Schäuble ist vernichtend", sagte das FDP-Präsidiumsmitglied dem "Tagesspiegel am Sonntag". "Die Privatheit der Bürger, der Kern ihrer Freiheit, ist durch die große Koalition immer weiter eingeschränkt worden. Der Staat darf in Handys, Computer und Wohnungen gucken. Das ist nicht die Politik der Liberalen. Wir werden den dramatischen Bürgerrechtsabbau stoppen", fügte sie hinzu.

    Leutheusser sagte zudem: "Die Botschaft der FDP im Wahlkampf wird sein, dass der 27. September die Chance für die Bürger ist, für wichtige Korrekturen in der Bürgerrechtspolitik zu stimmen."

    Zu ihrer eigenen Rolle in der FDP sagte sie: "Die Bürgerrechte spielen in der Partei wieder eine unverzichtbare Rolle. Mehr kann man innerparteilich kaum erreichen."

    Bei Nennung der Quelle "Tagesspiegel" stehen Ihnen die genannten Zitate zur freien Verfügung. Nachfragen unter 030 26009 421.

    Herzlichen Gruß und Dank Armin Lehmann

    Mit freundlichen Grüßen

    Armin Lehmann Ressortleiter Politik

    Verlag der Tagesspiegel GmbH Potsdamer Straße 87 10785 Berlin

    Tel. + 49-30-260 09 421
Tel.      0170 8123 523
Fax  + 49-30-260 09 416
mailto: armin.lehmann@tagesspiegel.de

    www.tagesspiegel.de

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: