Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Özdemir: Grünen-Führung hat mit Verzicht auf Spitzenteam keinen Schiffbruch erlitten

    Berlin (ots) - Grünen-Parteichef Cem Özdemir hat den Verzicht auf ein erweitertes Spitzenteam seiner Partei für die Bundestagswahl verteidigt. Weder der Bundesvorstand der Grünen noch die beiden Spitzenkandidaten Renate Künast und Jürgen Trittin hätten in dieser Debatte "Schiffbruch" erlitten, sagte Özdemir dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". Ursprünglich wollte  der Grünen-Vorstand dem vom 8. bis 10. Mai in Berlin tagenden Bundesparteitag ein erweitertes Spitzenteam zur Bestätigung vorschlagen. Nach massivem Widerstand vieler Landesverbände gegen die Erweiterung des Teams auf insgesamt zehn Grünen-Politiker zog die Parteiführung den Antrag zurück. Der Vorstand habe der Partei ein Angebot gemacht, sagte Özdemir: "Wenn man dann aber feststellt, dass die Partei selbst keinen Wert mehr darauf legt, ist es doch besser, bei der bereits vorhandenen Struktur zu bleiben."

    Bei Nennung der Quelle Tagesspiegel stehen Ihnen die genannten Zitate zur freien Verfügung. Nachfragen bitte unter 030 26009 389.

    Herzlichen Dank und Gruß

    Armin Lehmann

    Mit freundlichen Grüßen

    Armin Lehmann Ressortleiter Politik

    Verlag der Tagesspiegel GmbH Potsdamer Straße 87 10785 Berlin

    Tel. + 49-30-260 09 421
Tel.      0170 8123 523
Fax  + 49-30-260 09 416
mailto: armin.lehmann@tagesspiegel.de

    www.tagesspiegel.de

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: