ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Montag, den 8. Juli 2002

    München (ots) -

    "SAM" - das Mittagsmagazin     täglich um 13.00 Uhr     Moderation: Silvia Laubenbacher     Themen u.a.:     * Teuro in Thüringen     Kaum etwas bewegt die Gemüter der Deutschen derzeit mehr als der allgemeine Preisanstieg. Für viele ist der Euro schlicht ein Teuro. Statistiker wollen den erbosten Verbraucher zwar immer wieder eines Besseren belehren - es sei die ganz normale Inflation -, doch viele haben einfach ihre Erfahrungen gemacht. Rita Sandrock aus Erfurt weiß es am besten: Sie führt seit vier Jahren ein Haushaltsbuch. Im Auftrag des Landesamtes für Statistik schreibt sie jede Ausgabe auf. Sie kann beweisen, was alle längst vermutet haben: Der Euro hat das Leben verteuert.

    * 30-Zentimeter-Metallplatte im Bauch vergessen     Immer wieder hört man davon, dass Ärzte schlampig arbeiten und z.B. Mullbinden im Körper eines Patienten vergessen. Aber ganze Metallplatten? Dem 49-Jährigen Amerikaner Don Church ist genau das passiert: Beim Entfernen eines Tumors vergaßen die Ärzte, ein 30 Zentimeter langes chirurgisches Gerät zu entfernen, das die Organe vor Nadelstichen schützen sollte. Church musste zweieinhalb Monate unerträgliche Schmerzen leiden, bis ihm endlich geglaubt wurde ...

    * "Unter deutschen Deckeln"     Eigentlich ist Klas nach Oldenburg gefahren, um mit Angelika richtig schön zu kochen. Doch Angelika hat kleine Gäste, und die haben überhaupt keine Lust auf "Nouvelle Cuisine". Was nun? Spaghetti Bolognese, Fischstäbchen oder Pommes mit Ketchup? "SAM" zeigt, womit man Kids an den Tisch lockt und wie man spielend leicht ein halbes Dutzend hungriger Mäuler stopfen.

    http://www.prosieben.de/wissen/sam/ Videotext Seite 390     Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de

    "Arabella Sommer Spezial"     täglich um 14.00 Uhr     Moderation: Arabella Kiesbauer     Thema der Sendung:

    * "Arabella gibt Dir eine zweite Chance!"

    http://www.prosieben.de/talk/, Videotext Seite 361     Diana Schardt, Tel. 089/9507-1176, Fax -1194, Diana.Schardt@ProSieben.de

    "Absolut Schlegl"     täglich um 15.00 Uhr     Moderation: Tobi Schlegl     Thema der Sendung:

* "Absolut kein Tabu"

    http://www.prosieben.de/talk/, Videotext Seite 363     Diana Schardt, Tel. 089/9507-1176, Fax -1194, Diana.Schardt@ProSieben.de

    "ClipMix mit Sonya und Alexander"     täglich um 16.00 Uhr     Moderation: Sonya Kraus, Alexander Mazza

    * Sonya Kraus und Alexander Mazza präsentieren die Highlights aus dem TV-Programm

    http://www.prosieben.de/talk/, Videotext Seite 383     Diana Schardt, Tel. 089/9507-1176, Fax -1194, Diana.Schardt@ProSieben.de

    "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend     täglich um 17.00 Uhr     Moderation: Miriam Pielhau und Dominik Bachmair     Themen u.a.:

    * Mutter stillt Achtjährigen     Lynn Stuckley aus Illinois stillt ihren Sohn jeden Abend. Dass der Kleine schon acht Jahre alt ist und sie schon lange keine Muttermilch mehr hat, stört die 36-jährige Amerikanerin nicht. Sie ist überzeugt, das tägliche Ritual stärke die Beziehung zu ihrem Kind. Vor zwei Jahren kam der Fall vor Gericht, und Lynn Stuckley wurde verboten, ihrem Sohn weiter die Brust zu geben und ihn bei sich im Bett schlafen zu lassen. Würde der Staatsanwaltschaft erfahren, dass sich die fanatische Mutter über das Urteil hinwegsetzt, würde sie sofort wegen Verführung Minderjähriger angezeigt. "taff." ist bei Lynn Stuckley und ihrem Baby-Boy zu Gast.     * Bro'Sis, No Angels & Jeanette     Sie sind im Moment die angesagtesten deutschen Teenie-Stars: die "No Angels",  "Bro'Sis" und Jeanette Biedermann. Doch was passiert, wenn die Pop-Sternchen gemeinsam auf einer Party sind? Fliegen da vor Eifersucht die Fetzen, oder sind alle ganz lieb zueinander? "taff." zeigt, wie Jeanette, Vanessa, Shaham & Co. miteinander umgehen ...     * Mercedes-Millionär     Peter Rauch saß Anfang März 2002 eine Woche lang unschuldig wegen Verdacht auf Versicherungsbetrug in Untersuchungshaft. 1996 hatte Rauch seinen 500 SL Cabrio für gut 30.000 Euro verkauft. Im Mai 1997 fuhr er mit einem anderen Mercedes nach Italien in den Urlaub, wo ihm der Wagen gestohlen wurde. Daraufhin bekam der Deutsche knapp 30.000 Euro von der Versicherung erstattet. Bei einer Steuerprüfung im Sommer 2000 stießen Steuerprüfer auf die Überweisung aus dem Verkauf des ersten Mercedes' und schlossen daraus: Betrug. Alle Versuche Rauchs, die Geschichte zu erklären, schlugen fehl. Keiner glaubte ihm. Der Fall landete bei der Kripo und Rauch in U-Haft. Gegen eine Kaution kam er schließlich frei. Am kommenden Mittwoch steht Rauch nun als Zeuge vor Gericht - seine Frau Karin muss sich wegen Beihilfe zum Versicherungsbetrug verantworten ...

    http://www.prosieben.de/wissen/taff/ Videotext Seite 385     Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de

    "Galileo" - das Wissensmagazin     täglich um 19.30 Uhr     Moderation: Aiman Abdallah     Themen u.a.:

    * Öffnung des Flugschreibers der Ungücksmaschine vom Bodensee     71 Menschen starben, als in der Nacht von 1. auf 2. Juli 2002 eine russische Tupolew und eine Frachtmaschine über dem Bodensee zusammenstoßen, 52 davon waren Kinder und Jugendliche, die zur Belohnung für gute Noten nach Spanien reisen sollten. Vor allem die Schweizer Flugsicherheit muss sich nun gegen Vorwürfe wehren. Hätte die schreckliche Katastrophe verhindert werden können? Was genau ist passiert? Die Behörden erwarten sich vor allem von den Flugschreibern der verunglückten Maschinen Auskunft. "Galileo" war als erstes Fernsehteam exklusiv dabei, als die Black Box der DHL-Boing geöffnet wurde.

    * Stimmband-OP     Als Timothy Heidler 21 ist, verändert ein schwerer Motorrad-Unfall sein Leben. Der heute 43-Jährige schlitzt sich den Hals auf, und die Ärzte müssen die Stimmbänder und den Kehlkopf des jungen Mannes entfernen, um ihn zu retten. Timothy überlebt, kann wieder schlucken und - durch ein Loch am Hals - atmen. Nur reden kann er nicht mehr. Er bekommt eine elektronische Stimme. Trotzdem fühlt er sich als Außenseiter. Der frühere Feuerwehrmann ist verzweifelt - so verzweifelt, dass er sich zu einer Stimmband-Transplantation bereit erklärt. Eine solche Operation ist zu dem Zeitpunkt noch an keinem Menschen geglückt. Im Januar 1998 kommt die lang ersehnte Nachricht: Es gibt einen geeigneten Spender, die OP kann beginnen. Damit Timothy wieder sprechen kann, müssen die Ärzte fast den gesamten Hals des Spenders transplantieren. Nach zwölf Stunden ist der Eingriff beendet, nach drei Wochen kann der Patient bereits ganze Sätze sagen, nach drei Monaten sind die Wunden verheilt ...

    * Promicheck: Augenringe     Schlafmangel, Stress - Augenringe lassen einen manchmal ganz schön "alt" aussehen. Es sind angeschwollene Blutgefässe, die unter der sensiblen Haut unter den Augen durchschimmern. Das beste Rezept gegen Augenringe ist viel Bewegung am besten an der frischen Luft. Dadurch kommt Sauerstoff ins Blut, der Kreislauf wird angeregt, und der Blutstau verschwindet. Kühlende Masken und spezielle Cremes haben den gleichen Effekt. Sind die Augenringe allerdings erblich bedingt, hilft leider nur überschminken!

    http://www.prosieben.de/wissen/galileo/, Videotext Seite 395     Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de

    "‚TV total' Best of"     Bis 5. August 2002 montags um 22.15 Uhr     Moderation: Stefan Raab     Highlights u.a.:

    * "Raab in Gefahr" - Stefan beim Sofa-Kauf     * "Raab in Gefahr" - Stefan zu Besuch bei Siegfried & Roy     * Ein "Raabigramm" für Britney Spears     * Music-Act: "Nickelback"

    http://www.tvtotal.de, Videotext Seite 367     Nico Wirtz, Tel. 089/9507-1192, Fax -1194, Nico.Wirtz@ProSieben.de

    "bullyparade Spezial - Der Schuh des Manitu"     Montag, 8. Juli 2002, um 23.15 Uhr     Moderation: Michael "Bully" Herbig     Thema:     Mit über elf Millionen Besuchern ist "Der Schuh des Manitu" der erfolgreichste deutsche Film seit über 20 Jahren! Am 11. Juli 2002 kommen Abahachi, Ranger, Santa Maria, Uschi und natürlich Winnetouch wieder in die Kinos. Deshalb lädt Produzent, Regisseur und Doppel-Hauptdarsteller Michael "Bully" Herbig alle "Manitu"-Begeisterten zu einem Blick hinter die Kulissen des Streifens ein: Interviews, Outtakes und die witzigsten Szenen des Films. 30 Minuten, die Lust machen auf Nächte am Lagerfeuer, sinnloses In-der-Gegend-herum-Reiten und grundloses Anpirschen - also kurz auf "Der Schuh des Manitu - Extra Large".

    http://www.bullypara.de, Videotext Seite 365     Frank Heinrichsen, Tel. 089/9507-1166, Fax -1190, Frank.Heinrichsen@ProSieben.de

ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: