ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende, 11. und 12. Mai 2002

    München (ots) -          "CinemaxX TV" - das Kinomagazin     Sonntag, 12. Mai 2002, um 11.55 Uhr     Moderation: Susann Atwell     Filmbesprechungen u.a.:          * "Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger"

    Regie: George Lucas

    Darsteller: Ewan Mc Gregor, Natalie Portman, Hayden Christensen u.a.

    Auf dem abgelegenen Planeten Kamino werden massenweise Klone produziert. Dahinter steckt die "Konföderation Unabhängiger Systeme", die die Galaktische Republik in ihre Gewalt bringen will. Gemeinsam mit anderen Jedi-Rittern zieht der 19-jährige Anakin Skywalker aus, die Separatisten aufzuhalten.          * "Iris"

    Regie: Richard Eyre

    Darsteller: Dame Judi Dench, Jim Broadbent, Kate Winslet u.a.     Trotz turbulenter Aufs und Abs zu Beginn ihrer Beziehung bleiben die gefeierte Autorin Iris Murdoch und Literaturkritiker John Bayley ein Paar. Als bei Iris Alzheimer diagnostiziert wird, ist John nicht bereit, die Liebe seines Lebens kampflos aufzugeben.          * "Monte Christo"

    Regie: Kevin Reynolds

    Darsteller: Jim Caviezel, Dagmara Dominczyk, Guy Pearce u.a.     Edmond Dantès sitzt seit Jahren unschuldig im Gefängnis. Nur die Liebe zu Mercédès lässt ihn die unglaublichen Qualen und Demütigungen überstehen. Eines Tages gelingt Edmond in einer waghalsigen Aktion die Flucht auf die Insel Monte Christo, wo er zu unermesslichem Reichtum gelangt. Mit neuer Identität kehrt er schließlich in seine Heimat zurück, um Mercédès wiederzusehen. Doch die ist inzwischen die Frau seines Verräters ...          http://www. weltderwunder.de, Videotext Seite 393     Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,     Kathrin.Suda@ProSieben.de               "Welt der Wunder" - das Dokumagazin     Sonntag, 12. Mai 2002, um 19.00 Uhr     Moderator: Hendrik Hey     Live-Sendung von der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin, u.a. mit folgenden Themen:          * ILA Aktuell

    Vom 6. bis 12. Mai 2002 findet auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) statt. Mit rund 1000 Ausstellern aus 40 Ländern ist die diesjährige ILA die größte in der 93-jährigen Geschichte. Über 300 Fluggeräte aus den Bereichen Zivil, Militär und Raumfahrt werden vorgestellt. "Welt der Wunder" präsentiert die interessantesten Neuheiten.          * Sicherheit im Jet

    Seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York entwickeln Flugzeughersteller neue Technologien, die eine Wiederholung solcher und ähnlicher Ereignisse verhindern sollen. Auf der internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung zum ersten Mal vorgestellt: Personenerkennungsprogramme, die im Jet nur bestimmte Piloten zulassen, spezielle Überwachungskameras im Flugzeug und Navigationssysteme, die Lufträume sperren können.          * Historische Flieger

    Flugschauen sind immer eine besondere Attraktion. Aus diesem Grund wurde in den USA ein ehrgeiziges Projekt gestartet: Der erste in Serie gebaute Jet der Welt, die Me262, soll sein Comeback erleben und schon nächstes Jahr wieder am Himmel zu bewundern sein. Zurzeit ist das erste von sechs Flugzeugen in der Testphase.          * Envisat

    Envisat ist ein Projekt der Superlative. In der Geschichte der europäischen Raumfahrt gab es noch nie einen so großen, teuren und leistungsfähigen Satelliten. In den nächsten fünf Jahren wird Envisat alle 100 Minuten in einer Höhe von 800 Kilometern die Erde umrunden. Alle 35 Tage wird er seine Ausgangsposition erreichen. Für eine präzise Umlaufbahn sorgt das Satellitenkontrollzentrum ESOC in Darmstadt. Falls Envisat aus der Bahn gerät, kann der Kurs per Funk korrigiert werden.          * Umweltschutz und Weltraum

    Am 1. März 2002 startete der Umweltsatellit Envisat erfolgreich ins All. Er wird sich ausschließlich der Beobachtung der Erde widmen. Envisat soll Aufschluss geben über das Zusammenspiel der Landmassen, Meere, Eisflächen und Luftschichten. Wissenschaftler hoffen, dadurch die globale Erwärmung und den Klimawandel besser verstehen zu können.

    http://www. weltderwunder.de, Videotext Seite 393     Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,     Kathrin.Suda@ProSieben.de               "FOCUS TV" - das Infomagazin     Sonntag, 12. Mai 2002, um 22.55 Uhr     Moderatorin: Christiane Gerboth     Themen u.a.:               * Deutschland unter Waffen - von Schützenvereinen und Pumpgun-Freunden

    Gerade mal zehn Tage nach dem Amoklauf von Erfurt und inmitten der Diskussion um eine Verschärfung des Waffenrechts hat am vergangenen Dienstag erneut ein Sportschütze für Schlagzeilen gesorgt: Angetrunken hat der 61-Jährige aus dem Kreis Seegeberg seine Frau mit einer Pistole bedroht und mehrfach auf sie geschossen. Bei der Festnahme stellten die Polizisten einen großkalibrigen Revolver, ein Kleinkalibergewehr, eine Machete und Munition sicher. Im Rahmen seiner Schießsporttätigkeit war er legal im Besitz der Schusswaffen wie auch der Munition. Dennoch wirft auch dieser Vorfall erneut die Frage nach der Zuverlässigkeit des deutschen Waffenrechts auf. "FOCUS TV" hat Schützenvereine und Schießstände unter die Lupe genommen - mit teilweise erschreckendem Ergebnis ...          * Lust auf Lego - Wie in Schwaben Europas Metropolen mit Plastiksteinen nachgebaut werden

    Kommende Woche eröffnet im schwäbischen Günzburg Deutschlands erstes Legoland: Über 50 Millionen Spielsteinchen wurden verbaut, um die zahlreichen europäischen Wahrzeichen in Kleinformat zu errichten. 80 Modellbauer brauchten dafür drei Jahre. In dem weltweit vierten Freizeitpark dieser Art werden schon in der ersten Saison über eine Million Besucher erwartet. "FOCUS TV" berichtet über die Planung und den Aufbau des Legoland-Paradises - von der Modellskizze bis zur TÜV-Abnahme - und hat schon mal einen Streifzug durch den Park unternommen.          * Angriff der Blutsauger: Wenn Zecken zubeißen - FSME, Borreliose und die Folgen

    Die Gefahr lauert in freier Natur und ist nur wenige Millimeter
klein: Zecken. Ihr Biss kann ein Leben ruinieren. Die gängige
Impf-Prophylaxe schützt nur gegen FSME, eine der gefährlichen
Krankheiten, die Zecken übertragen können. Gegen Lyme-Borreliose gibt
es keinen Impfstoff. Wer sich infiziert und nicht schnell genug
behandelt wird, riskiert Arthritis, chronische Entzündungen von
Nerven und Haut, oder sogar Lähmungen. Besonders im Frühsommer ist
die Gefahr groß, von den Blutsaugern erwischt zu werden. Im Wald, auf
Wiesen, aber auch im heimischen Garten. Da hilft nur eins: vorbeugen!
"FOCUS TV" sagt, wie.
    
    
    http://www. focustv.de, Videotext Seite 393
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
    Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
ots Originaltext: ProSieben
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: