ProSieben

"Er kann sich von Rebecca Mir trösten lassen!" Handball-Europameister Andreas Wolff poltert gegen Massimo Sinató vor Duell bei "Schlag den Star"

,Er kann sich von Rebecca Mir troesten lassen!' Handball-Europameister Andreas Wolff poltert gegen Massimo Sinat- vor Duell bei ,Schlag den Star' Athletisch, durchtrainiert - und heiß auf den Sieg: Im Duell der Meisterklasse bei ,Schlag den Star' laufen sich Handball-Europameister Andreas Wolff und... mehr

Unterföhring (ots) - Athletisch, durchtrainiert - und heiß auf den Sieg: Im Duell der Meisterklasse bei "Schlag den Star" laufen sich Handball-Europameister Andreas Wolff und Tanz-Profi Massimo Sinató verbal warm.

"Andreas ist zwar kräftig wie ein Bär und reflexhaft wie eine Katze", sagt Massimo über seinen Gegner. "Aber ich trainiere jeden Tag im Studio meine Kraft und Cardio. Des Weiteren teste ich meine Fähigkeiten in einigen Ballsportarten, die seit dem Schulsport in Vergessenheit geraten sind. David gegen Goliath, möge der Bessere gewinnen! Oder besser noch: der Kleinere", sagt Sinató mit einem Augenzwinkern.

Für den Hundertzehn-Kilo-Koloss Wolff steht fest: "Ich denke, dass ich besser bin - im Handball. Den Rest sehen wir am Samstag!" Seine klare Ansage: "Ich bringe Massimo Rock'n'Roll bei, danach kann er sich von Rebecca Mir trösten lassen!"

In bis zu 15 Spielrunden kämpfen Sinató und Wolff bei "Schlag den Star" um 100.000 Euro. Elton moderiert. Am Kommentatoren-Mikro sitzt Frank "Buschi" Buschmann. Als Show-Acts mit dabei: Felix Jaehn feat. Alma, Die Beginner und Imany ("Don't be so shy").

"Schlag den Star" - am Samstag, 17. September 2016, um 20:15 Uhr, live auf ProSieben

Hashtag zur Show: #SdS

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Kommunikation/PR Entertainment Michael Benn Tel. +49 [89] 9507-1188 Michael.Benn@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion

Susi Lindlbauer Tel. +49 [89] 9507-1182 Susi.Lindlbauer@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: