ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende, 19. und 20. Januar 2002

    München (ots) -          "CinemaxX TV" - das Kinomagazin     Sonntag, 20. Januar 2002, um 12.25 Uhr     Moderation: Susann Atwell

    Filmbesprechungen u.a.:          * "Vanilla Sky"     Regie: Cameron Crowe     Darsteller: Tom Cruise, Penelope Cruz u.a.

    César ist schön, reich und begehrt. Doch eines Tages verändert ein Autounfall sein Leben: Césars Gesicht wird entstellt. Obwohl seine Geliebte zu ihm hält, entgleitet ihm alles - Operation, Realitätsverzerrung und Therapie in der Geschlossenen bringen ihn an seine Grenzen ...          * "O"     Regie: Tim Blake Nelson     Darsteller: Julia Stiles, Martin Sheen, Josh Hartnett u.a.

    Der dunkelhäutige Odin James ist einer der beliebtesten Schüler der High School und ein begnadeter Basketballer von NBA-Format. Seine Liebesbeziehung zu Rektoren-Tochter Desi ist tief und reif, und in seinem Sportlehrer Duke hat Odin einen väterlichen Mentor gefunden. Das Leben meint es gut mit ihm, bis der scheinbar bescheidene und charmante Hugo - Sohn von Coach Duke - eine Intrige ins Rollen bringt ...          * "Enigma"     Regie: Robert Harris     Darsteller: Dougray Scott, Saffron Burrows u.a.

    Bletchley Park, nördlich von London. In einem streng geheimen Projekt arbeiten Expertenteams aus Mathematikern, Militärs, Kunst- und Sprachwissenschaftlern an der Entschlüsselung feindlicher Funksprüche. So auch der brillante junge Mathematiker Tom Jericho. In einem fieberhaften Wettlauf mit der Zeit versucht er, die Codes der feindlichen deutschen U-Boote zu entschlüsseln, und will gleichzeitig seine große Liebe Claire wiederfinden, die spurlos verschwunden ist.          http://www.ProSieben.de/CinemaxX, Videotext Seite 416     Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190,     Stefan.Scheuring@ProSieben.de               "Welt der Wunder" - das Dokumagazin     Sonntag, 20. Januar 2002, um 19.00 Uhr     Moderator: Hendrik Hey     Themen u.a.:          * Sonic Cruiser

    Ein neuer Jet könnte in fünf bis sechs Jahren die Luftfahrt verändern. Das futuristisch wirkende neue Boeing-Flugzeug, der so genannte Sonic Criuser, mit Delta-Flügeln im Heck und zwei kleineren Vorflügeln am Bug wird von zwei Triebwerken auf bis zu 0,98 Mach beschleunigt. Auf Grund dieser hohen Geschwindigkeit könnten sich die Flugzeiten um rund 20 Prozent reduzieren. Los Angeles und San Francisco rücken so rund zwei Stunden näher an Frankfurt heran.     

    * Schmerzen

    Schmerzen sind als Warnsignale lebensnotwendig. Durch Stechen, Pochen oder Brennen wird dem Gehirn gemeldet, was mit dem Körper nicht stimmt. Millionen winzig kleiner Nervenzellen dienen dabei als Schadensmelder. Bei Verletzungen produziert unser Körper automatisch eigene Schmerzmittel, um so das Leiden zu lindern. Auf Platz eins der ständigen oder immer wiederkehrenden Leiden stehen die Kopfschmerzen, mit der sich fast ein Viertel der deutschen Bevölkerung quälen.     

    * Gefahr für Pinguin-Nachwuchs in der Antarktis

    Im Westen der Antarktis sind im Frühjahr 2000 zwei gewaltige Eisberge vom Schelfeis abgebrochen. Sie wanderten ein Jahr an der Küste entlang. Jetzt haben sie sich in einer Bucht in der Nähe der amerikanischen Mc-Murdo- Forschungsstation festgesetzt. Der Weg ins offene Meer ist damit für den Nachwuchs der Adelie-Pinguine eine tödliche Gefahr, denn mehrere tausend Küken können nun nicht mehr mit der nötigen Nahrung aus dem Meer versorgt werden. Nun drohen sie zu verenden ...     

    * Die Erben der Saurier - Tiere der Urzeit

    Nach dem Aussterben der Saurier vor 65 Millionen Jahren kam die
Zeit der Säuger, die die Welt eroberten. Es entwickelten sich die
verschiedensten Arten: An der Spitze der Nahrungskette stand der
Entelodon (sein nächster Verwandter ist heute das Schwein). Er konnte
eine Größe von über zwei Metern erreichen. Ein anderer Säuger war das
Chalicotherium. Fossile Funde von diesem bis zu zweieinhalb Meter
großen Pflanzenfresser wurden in Asien entdeckt.
        
    http://www.ProSieben.de/wunder, Videotext Seite 375
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
    Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
    "FOCUS TV" - das Infomagazin
    Sonntag, 20. Januar 2002, um 22.25 Uhr
    Moderatorin: Christiane Gerboth
    Themen u.a.:
    
    * Dr. Kimble auf der Flucht - Aufstieg und Fall des
Hacker-Hochstaplers Kim Schmitz
    
    Er gab sich als Millionär aus und war auf Promi-Partys ein gern
gesehener Gast: Kim Schmitz, alias Dr. Kimble. Jetzt scheint er am
Ende. Ehemalige Freunde verleugnen plötzlich, ihn gekannt zu haben.
Es sollen mehrere Verfahren bei den Behörden laufen. Auch die
Münchner Luden sind ihm angeblich auf den Fersen! Der 27-jährige
Münchner, der als Computer-Hacker anfing und seit Jahren in den
Boulevard-Magazinen und der Yellow-Press mit seinem Geld protzte,
scheint viele offene Rechnungen zu haben. Außerdem sollen seine
Geschichten mit bekannten Party-Ludern bezahlte Ereignisse von
PR-Strategen gewesen zu sein, behaupten nun Kenner der Szene. Zuletzt
setzte Schmitz noch zehn Millionen Dollar Kopfgeld auf Osama Bin
Laden aus und bekam noch einmal internationale Schlagzeilen. Insider
verraten "FOCUS TV", wie Herr Schmitz zu seinem Imperium und seinem
Lebenslauf kam und mit welchen Tricks er vermutlich Banken und
Anleger blendete. Das Magazin berichtet über einen Hochstapler, dem
Insider-Geschäfte nachgesagt werden und sich seit einer Woche auf der
Flucht in Thailand befindet.
    

    * Blinde Passagiere - Wie deutsche LKW-Fahrer unfreiwillig zu Fluchthelfern werden

    Jedes Jahr versuchen Zehntausende von Flüchtlingen, auf illegalem Weg nach England zu gelangen. Aus diesem Grund hat die englische Regierung im April 2000 ein besonderes Gesetz verabschiedet: Jeder Transportunternehmer, der mit illegalen Einwanderern erwischt wird, muss ein Bußgeld von 3000 Euro pro Flüchtling bezahlen. Eine Bestrafung, die schon einige deutsche Spediteure an den Rande des Ruins getrieben hat, denn meistens schmuggeln sich die Flüchtlinge nachts unbemerkt auf die Lastwagen. "FOCUS TV" ist mit einem deutschen LKW-Fahrer unterwegs nach Großbritannien. Der Unternehmer muss aufwändige Kontrollen vornehmen, um sich vor den Flüchtlingen zu schützen. Ein deutscher Anwalt in London vertritt immer mehr deutsche Speditionen und versucht, gegen das neue Gesetz zu klagen. Immer höhere Kosten verschlingen auch die Sicherheitsmaßnahmen, die von der französischen Regierung getroffen werden, um die nächtlichen Flüchtlings-Ströme über den Kanal zu verhindern. "FOCUS TV" über Flüchtlinge und ihre riskanten Immigrationsversuche.     

    * Boot-Trend Luxusjachten - Warum sie auch in Zeiten der Rezession nicht untergehen

    Die größte Bootsmesse der Welt öffnet am Samstag in Düsseldorf ihre Pforten und zeigt noch nie gesehenen Luxus: riesenhafte Jachten, die bis zu 80 Millionen Euro kosten. Die maßgeschneiderten Schlösser auf dem Wasser für die Supereichen werden der Höhepunkt einer Messe sein, die ansonsten eher betrübt auf das Geschäft blickt: Der Markt der kleinen und mittleren Boote für Otto Normalsegler ist merklich zurückgegangen. Viele Reiche jedoch nutzen Luxusjachten als Geldanlage. Der Boom der hochmotorisierten Superschlitten rettet unzählige Arbeitsplätze im Jachten-Mekka, dem italienischen Viareggio. Der Besitzer der teuersten Jacht in der dortigen Benetti-Werft, der weltgrößten Luxusschmiede, führt höchst-persönlich über die Decks des Traumschiffes. "FOCUS TV" über die teuersten Luxusjachten und die Trends auf dem Markt der Hobbykapitäne.          http://www.ProSieben.de/focustv, Videotext Seite 373     Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190,     Stefan.Scheuring@ProSieben.de

    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: